Werbung im Hypnose-Stil Wie O2 seine Kunden für LTE begeistern will

Mittwoch, 27. November 2013
-
-

Glaubt man diversen Studien, dann nutzt der Mensch nur etwa 10 Prozent seiner Hirnkapazität. Ganz ähnlich sieht es offenbar mit den Smartphones aus. Viele Verbraucher sind bereits stolze Besitzer eines LTE-Geräts. Genutzt wird die megaschnelle und teure Mobilfunktechnik aber nur von wenigen. O2 will das mit seiner Weihnachtskampagne ändern - und setzt auf die Kunst der Suggestion.
Die Weihnachtsoffensive des Münchner Telekommunikationsanbieters findet unter anderem im TV statt. "Es ist alles da. Aber nutzen wir wirklich alles aus?", fragt eine Sprecherin aus dem Off gleich am Anfang des Spots. Dass dem offenbar nicht so ist, suggerieren unter anderem die Bilder von Pferden, die zwar vor Energie strotzen, aber aus ihrem Gatter nicht ausbrechen können. Was dann kommt, erinnert fast an eine Hypnose: "Wir haben es in der Hand. Wir wollen jetzt alles rausholen", beschwört die Sprecherin die Zuschauer, während im Hintergrund eine Rakete gezündet wird. Am Ende wird eine Promotion beworben, bei der Teilnehmer ein Jahr LTE gratis nutzen können.

Die TV-Spots, die Zenithmedia auf Privatsendern schaltet, wurde erneut von VCCP in Berlin entwickelt. Zudem gibt es Werbemaßnahmen im Bereich Digital OOH und am POS. Ein großer Schwerpunkt liegt auf digitalen Werbeformen.

"Unsere Kunden nutzen über den Tag hinweg die verschiedensten Medien, sei es den Tablet PC oder das Smartphone, um am Morgen die neusten Nachrichten zu lesen, am Abend wiederum wird doch gerne der Fernseher angeschaltet. Wir wollen die Kunden daher mit unserer Kampagne an möglichst vielen Kontaktpunkten erreichen", begründet Karin Kohlenbach, Head of Brand Strategy & Media Management, die große Bandbreite beim Mediamix. Beim Digital-Auftritt kommen auch viele neue und innovative Sonderwerbeformen wie Tablet-Takeover, In-Ad-Gaming und Inhalte für XBOX live zum Einsatz. mas
Meist gelesen
stats