Werbedebüt von Whatsapp So reduziert trommelt E-Plus für die neue Mobilfunkmarke

Mittwoch, 07. Mai 2014
Whatsapp gibt es ab sofort auch als Smartphonetarif
Whatsapp gibt es ab sofort auch als Smartphonetarif

Ende Februar kündigte Whatsapp an, in Deutschland mit dem Partner E-Plus als eigenständige Mobilfunkmarke starten zu wollen. Nachdem nun das Tarifmodell steht, läuft auch die erste Werbekampagne des Messengers an, den Facebook Ende Februar für sagenhafte 19 Milliarden US-Dollar übernommen hat.
Smartphonenutzer werden in diesen Tagen beim Fernsehen wahrscheinlich ab und zu grundlos auf ihr Display schauen. Grund ist die TV-Kampagne "Join the Revolution" für die Whatsapp Sim. Die Spots arbeiten mit dem akustischen Signal, das wohl weltweit die meisten Messenger-Nutzer aktiviert haben, um auf neue Nachrichten hingewiesen zu werden.

Ansonsten sind die von der Düsseldorfer Agentur Eggert Group entwickelten Spots mit gerade einmal 6 Sekunden sehr kurz - und die Botschaft entsprechend knapp. So erfahren die Zuschauer von Privatsendern wie Pro Sieben, RTL, Vox, Sixx, RTL 2 und Pro Sieben Maxx, dass das Whatsapp-Mobilfunkangebot neben der unbegrenzten Nutzung des Messengers auch eine sogenannte WhatsAll-Option bietet. Nutzer können damit Einheiten kaufen, die sie nach Belieben zum Surfen, Telefonieren und Simsen verwenden können. Kostenpunkt: 10 Euro im Monat. Dass die Kampagne die Produktbotschaft kurz und bündig auf den Punkt bringt, ist Absicht. "Die disruptive Kampagne unterstreicht den revolutionären Charakter der Marke WhatsApp SIM", sagt Alfons Lösing, verantwortlicher Geschäftsführer für das Wholesale- und Partnergeschäft bei der E-Plus Gruppe, zu dem Auftritt.

Flankiert wird die TV-Kampagne durch Online-Werbung. So plant die Grey Media Prerolls, Sonderwerbeformen, Social Advertising und weitere innovative Platzierungen wie etwa auf der Xbox. Grey PR und markenzeichen zeichnen für die Launch-vorbereitende Kommunikation sowie die begleitende Medienarbeit verantwortlich. mas
Meist gelesen
stats