Werbedeal Mercedes-Benz trennt sich von Boris Becker

Montag, 13. Januar 2014
Mercedes-Bent schmeißt Boris Becker raus
Mercedes-Bent schmeißt Boris Becker raus

Der letzte TV-Spot, in dem Boris Becker für Mercedes-Benz werben durfte, kann rückwirkend betrachtet als eine Art Warnschuss für den ehemaligen Tennis-Star verstanden werden. "Du nervst", hatte der Fahrer des schicken Mercedes-Cabrio in dem von Jung von Matt kreierten Commercial zu Becker gesagt, kurz bevor er ihn mitten in der Pampa rausschmiss. Ähnlich ergeht es Becker jetzt im wahren Leben. Den lukrativen Werbedeal mit Mercedes-Benz ist er los.
"Der Werbevertrag mit Boris Becker wurde einvernehmlich beendet", lautet die magere Erklärung, zu der sich Mercedes-Benz gegenüber HORIZONT.NET durchringen kann. Boris Becker hat viele Jahre für den Stuttgarter Autobauer geworben. Bereits 1997 trat er in einer Kampagne für die C-Klasse auf, später folgten eine Reihe weiterer Auftritte - unter anderem für die A-Klasse (2001) und zuletzt für den Mercedes SL Cabrio.

Gründe für die Trennung, die nach Informationen des SWR vor dem eigentlichen Vertragsende erfolgt sein soll, nennt Mercedes-Benz nicht. Es darf allerdings vermutet werden, dass der Stuttgarter Autobauer mit den öffentlichen Auftritten Beckers zuletzt nicht immer glücklich war. Becker hatte unter anderem mit seiner Autobiografie, dem Twitter-Streit mit Oliver Pocher und einigen verunglückten Fernsehauftritten für Negativ-Schlagzeilen gesorgt.

Aus den Werbeblöcken verschwinden wird der 46-Jährige aber nicht. Becker steht derzeit als Testimonial auch bei Pokerstars.de unter Vertrag. Früher hatte Becker unter anderem auch für AOL, König Pilsener, Praktiker geworben. mas

Weitere Spots mit Becker


Meist gelesen
stats