Weihnachtskampagne Penny und Serviceplan rufen die Zeit der Versöhnung aus

Donnerstag, 09. November 2017
Der Weg der Mutter zur Versöhnung ist von vielen inneren Widerständen geprägt
Der Weg der Mutter zur Versöhnung ist von vielen inneren Widerständen geprägt
© Penny

Gerade hat Penny mit seiner Zipfelmann-Verkaufspromotion die Emotionen bei homophoben Menschen hochkochen lassen. Jetzt ruft der Discounter in seiner Weihnachtskampagne zur Versöhnung auf und könnte damit den Nerv der Öffentlichkeit ein zweites Mal treffen. Denn Herz der Kampagnen ist der zweiminütige Film „Der Weg“, der mit großen Bildern illustriert, wie weit der weg manchmal sein kann, um nach einem Streit den ersten Schritt zur Versöhnung zu machen.

Mit dem Claim "Weihnachten. Zeit, sich zu versöhnen" besetzt der Kölner Discounter ein Thema, das auch nach den Statistiken der Polizei eine hohe Relevanz hat. Weihnachten gehört jedes Jahr aufs Neue zu den Tagen, an denen Streit und Gewalttätigkeiten in der Familie besonders häufig vorkommen. Der Claim spiegele das Anliegen von Penny wider, sowohl Nahversorger zu sein als auch Gemeinschaft zu fördern, sagt COO Stefan Magel: "Wir wollen mit unserer Kampagne Menschen dazu anspornen, wieder aufeinander zuzugehen. Denn gerade an Weihnachten ist es an der Zeit, sich wieder zu versöhnen." Für das Thema findet Leadagentur Serviceplan Campaign starke Bilder in dem Kampagnenfilm „Der Weg“ (Produktion: Stink Films, Berlin), der online zum Einsatz kommt: Eine Mutter nimmt nach einem heftigen Streit mit ihrer Tochter einen beschwerlichen Weg auf sich, um sich mit ihr zu versöhnen. Symbolische Bilder verkörpern dabei ihre innere Reise: Vom mühsamem Stapfen durch tiefen Schnee, Irren durch dunklen Wald, Einbrechen in einen Eissee und der Konfrontation mit einem Wolf ist alles dabei. Selbst eine Hommage an Caspar David Friedrichs ikonisches Bild „Wanderer über dem Nebelmeer“ haben die Werbekreativen der Regisseurin Chiara Grabmayr erlaubt.

Edeka Roboter
Bild: Edeka

Mehr zum Thema

Handel Das ist die Edeka-Weihnachtskampagne von Jung von Matt

Die Weihnachtskampagne (Mediaplanung: OMD Düsseldorf) begleitet Penny mit digitalen Werbemitteln, Out-of-Home-Maßnahmen und Printanzeigen in der Bild am Sonntag. Plattform der Kampagne ist die Microsite www.penny.de/versoehnung.Neben dem Film gibt es auf der Kampagnen-Website ein Gewinnspiel, bei dem sich Nutzer um ein persönliches Versöhnungsgeschenk bewerben können: den Penny Versöhnungswein.

Gewinner bekommen eine Flasche Dornfelder-Merlot mit einem Zahlenschloss und dem dazu passenden Zahlencode zugeschickt. Diese Weinflasche ist vorfrankiert und kann vom Gewinner an eine Person geschickt werden, mit der sie sich versöhnen möchte. Die andere Person erhält den Versöhnungswein per Post mit dem Hinweis, dass sich der Initiator der Aktion versöhnen möchte. Geöffnet werden kann die Flasche nur mit dem Code, den ausschließlich der Absender kennt. Beide Personen können sich so bei einem gemeinsamen Glas Wein versöhnen.

Abgerundet wird die Kampagne durch Riesenposter und digitale Out-of-Home-Werbemittel in mehr als zehn deutschen Großstädten sowie in Form von Anzeigen in der Bild am Sonntag, mit deren Botschaften Penny selbst seine Versöhnungsbereitschaft demonstriert. Gespielt wird dabei unter anderem mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen ("Hello Britain, we still love you!") oder gar mit dem Wettbewerb ("Lidl lohnt sich. Auch.").

Ein Wettbewerber könnte sich allerdings durch Pennys Weihnachtskampagne deutlich weniger versöhnungsbereit sein. Edeka hat gerade seine eigene Weihnachtskampagne unter dem Hashtag #nichtohneLiebe im Fernsehen gestartet. Edeka ergänzt seine Weihnachtskampagnen üblicherweise noch einmal um eine digitale Aktion, die das generelle Thema auf eine emotionale und gesellschaftlich relevante Art zuspitzt. Bei dem aktuellen Hashtag liegt die Vermutung nahe, dass die virale Edeka-Aktion dieses Jahr in eine Richtung gehen könnte, die Penny schon mit seiner Versöhnungskampagne besetzt. Der Kampf um die öffentliche Aufmerksamkeit könnte zu diesem Weihnachten also noch einmal besonders spannend werden. cam

Meist gelesen
stats