Weihnachten mit Pinguin John Lewis' brilliante Hommage an das Kult-Comic "Calvin & Hobbes"

Freitag, 07. November 2014
Der kleine Sam und sein Pinguin Monty sind die besten Freunde
Der kleine Sam und sein Pinguin Monty sind die besten Freunde
Foto: Unternehmen

Die Weihnachtskampagnen des britischen Kaufhauses John Lewis sind eigentlich nie schlecht, doch in diesem Jahr darf man getrost das Wort "perfekt" verwenden. Die von Adam & Eve/DDB kreierte Geschichte um die Freundschaft eines kleinen Jungen und seinem Pinguin ist nicht nur eine gelungene Ode an die Magie des Schenkens, sie ist auch die wohl beste Hommage an den Comic-Klassiker "Calvin & Hobbes" von Bill Watterson.
In beiden Fällen ist der Held ein kleiner Junge mit überschäumender Phantasie, dessen bester imaginärer Freund sich letztlich als Stofftier entpuppt. Und in beiden Fällen ist Weihnachten ein Fest, das die unzertrennlichen Freunde - zur Überraschung der Eltern - noch näher zusammenbringt. Während allerdings der Tiger Hobbes spricht und ein zufriedener Junggeselle zu sein scheint, treibt den von ihm inspirierten Pinguin die Sehnsucht nach einer Partnerin um. Grund genug für den kleinen Sam, seinem gefiederten Freund Monty zu Weihnachten diesen Wunsch mit einer Pinguindame zu erfüllen.
Die Kampagne unter dem Slogan "Give someone the christmas they've been dreaming of" überzeugt allerdings nicht nur unter kreativen Gesichtspunkten. John Lewis gelingt es den TV-Spot an den PoS zu verlängern, indem es seinen Kunden mit Oculus-Rift-Gläsern die Möglichkeit gibt, in die Welt von Monty dem Pinguin virtuell einzutauchen. Dazu gibt es noch einen eigenen Twitter-Account für Monty. Und selbstverständlich ist Monty und seine Pinguin-Dame Mabel auch als Stofftier bei John Lewis erhältlich.

Für deutsche Händler ist die Kampagne gleich in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen würde sich wohl kaum ein deutscher Händler finden, der bereit wäre, wie John Lewis 1,3 Millionen Euro in die Produktion eines Spots zu verwenden, der ausschließlich für eine Weihanchtssaison verwendet wird. Zum anderen ist es in Deutschland unüblich, für das Schenken an sich zu werben. Saisonale Händlerkampagnen, wie sie aktuell gerade Kik und Depot gestartet haben, sollen vor allem Käufer für das aktuelle Weihnachtssortiment aktivieren (Spots siehe unten). Die einzige Ausnahme von dieser Regel liefert derzeit Otto mit seiner frisch gestarteten "Weihnachtswunder"-Kampagne. cam


Meist gelesen
stats