Wearable Technology Wie Pornhub mit Wankband eine Lösung für die Energiekrise von der Palme wedelt

Freitag, 06. März 2015
Wankband - Ein Armband für den erotomanen Umweltschützer
Wankband - Ein Armband für den erotomanen Umweltschützer
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wankband Erwachsenenfilmplattform YouTube


Als weltweit führende Erwachsenenfilmplattform kann Pornhub genrebedingt keine Werbung in eigener Sache machen. Doch der Sexfilmanbieter findet kreative Wege, um über die älteste Freizeitbeschäftigung der Welt zu sprechen. In seinem neuesten Streich präsentiert Pornhub mit einem Augenzwinkern das selbst entwickelte Wankband, mit dem eifrige Nutzer der Website hart an der Lösung der Energiekrise arbeiten können.
Die Idee, die das Unternehmen in einem eigenen Youtube-Video betreut, bedient gekonnt einige der heißesten Buzzwords im aktuellen Marketing. So will Pornhub sich als umweltfreundliches Unternehmen präsentieren, indem es seinen Kunden durch das Wankband die Chance gibt, die bei der Nutzung von Pornhub zumeist erzeugte kinetische Energie für die Stromgewinnung zu nutzen. So soll dann die CO2-Bilanz der Website verbessert werden.
Ebenfalls gut gewählt ist das Thema Wearable Technology. Im Vorfeld des Apple-Watch-Starts genießt jede Form Technologie, die sich an ein Handgelenk schnallen lässt, besonders hohe Aufmerksamkeit. Das Wankband ist zwar keine Smartwatch, sondern ließe sich eher als Akku für den Handbetrieb beschreiben. Doch dieser feine Unterschied dürfte in der Hitze des Gefechts zumeist übersehen werden. Last but not least beeilt sich Pornhub in dem Video auch zu versichern, dass das Wankband genau so gut von Frauen nutzbar ist und somit auch kein Geschlecht diskriminiert.

Bei den Online-Usern kommt der Film des US-Unternehmens gut an. Gut 2,2 Millionen Zuschauer hat Wankband seit der Freischaltung am 25. Februar bisher gefunden. Aber auch für Marketingexperten außerhalb der Branche, in der sich Pornhub bewegt, könnte die Kampagne lehrreich sein. Denn Pornhub steht als Streaming-Plattform für Erotikfilme vor einem klassischen Marketingproblem: Es vermarktet ein austauschbares Produkt, das sich in ähnlicher Form auch bei den Wettbewerbern finden lässt. In einer solchen Situation ist die einzige Lösung, eine differenzierende Dachmarke aufzubauen, die einen Mehrwert über das reine Produkterlebnis an sich vermittelt. Dabei muss Pornhub nicht nur die üblichen medialen, sondern auch noch einen gesellschaftlichen Aufmerksamkeitsfilter schlagen.



Dem Unternehmen gelingt das, indem es in seinen Imageauftritten bewusst auf jede Verbindung zu seinem eigentlichen Produkt verzichtet und sich stattdessen auf die übergeordnete Botschaft konzentriert, dass Sex für die meisten Menschen zum Alltag selbstverständlich dazugehört. Dabei dient der Humor als Mittel zur Enttabuisierung der normalerweise nicht öffentlich dikutierten Themen. So wird beispielsweise in dem Wankband-Video aus Selbstbefriedigung die Umweltmission "Loving the Environment by loving yourself". cam
Meist gelesen
stats