Warsteiner Jürgen Klopp wird neuer Markenbotschafter

Freitag, 15. Januar 2016
Brauereiinhaberin Catharina Cramer mit dem neuen Testimonial Jürgen Klopp
Brauereiinhaberin Catharina Cramer mit dem neuen Testimonial Jürgen Klopp
Foto: Warsteiner

Seit Oktober 2015 ist Jürgen Klopp Trainer des FC Liverpool - doch sein Engagement auf der Insel hält den 48-Jährigen offenbar nicht davon ab, in Deutschland weiterhin als Werbebotschafter tätig zu sein. Zu seinen aktuellen Testimonial-Jobs unter anderem für Opel und Philips kommt nun ein weiterer: "Kloppo" wird ab April in einer Werbekampagne für die Brauerei Warsteiner zu sehen sein.
Es ist das erste Mal, dass Klopp in seiner langen Werbehistorie für eine Biermarke Werbung macht - wie es sich für einen Sportler gehört, allerdings für die alkoholfreien Sorten des nordrhein-westfälischen Konzerns. Die Großeltern des ehemaligen Mainz- und Dortmund-Trainers hätten eine eigene Brauerei gehabt, lässt sich Klopp von Warsteiner zitieren: "Letztendlich bin ich als deutscher Fußballtrainer auch ein Stück weit Botschafter unseres Volkssports, genauso wie ein Warsteiner-Bier weltweit als Botschafter bester deutscher Biertradition verstanden wird." Besonders Klopps Leidenschaft entspreche der Markenphilosphie des Unternehmens, meint Warsteiner-Inhaberin Catharina Cramer: "Jürgen Klopp ist ein perfekter Markenbotschafter für unsere alkoholfreien Premium-Biere. Er ist geradlinig, authentisch und volksnah", so die Konzernchefin. Ab April plant die Brauerei mit dem Einsatz des Trainers. Klopp soll sowohl in TV-Spots und in Printanzeigen zu sehen sein, zudem schaltet das Unternehmen seine neue Kampagne auch im Radio und im Netz. Die Umsetzung übernimmt Betreuer Grey in Düsseldorf.
Klopp Opel
Bild: Opel

Mehr zum Thema

Jürgen Klopp Die 10 besten Kampagnen mit dem scheidenden Dortmund-Trainer

Für Warsteiner markiert der Klopp-Deal den Auftakt in ein wichtiges Jahr. 2015 musste die Brauerei Absatzrückgänge von minus 7,4 Prozent verkraften. Dies sei ein Stück weit komplexer Optimierungsprozesse zuzuschreiben, die sowohl im Marketing als auch im Vertrieb im Fokus gestanden hätten, heißt es von Warsteiner. Nun soll sich einiges ändern: "Wir werden 2016 mit einem erhöhten Werbeetat und klarer Aufbruchsstimmung eine breit angelegte Kommunikationsoffensive starten", so Martin Hötzel, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing. Ein besonderer Fokus liege neben der Kampagne für die alkoholfreien Produkte auch auf einer neuen Warsteiner-Braumeister-Edition zum 500. Geburtstag des Reinheitsgebots. fam
Meist gelesen
stats