Volksbank und dann lange nichts Das sind die Banken mit dem besten Ansehen im Social Web

Donnerstag, 10. September 2015
Haben einen guten Ruf: Die Volks- und Raiffeisenbanken
Haben einen guten Ruf: Die Volks- und Raiffeisenbanken
Foto: Volks- und Raiffeisenbanken

Auf ihre Volksbank lassen die Deutschen offenbar nichts kommen. Dafür spricht jedenfalls der Ruf, den die Marke im Internet genießt. Wie aus einer Analyse von Faktenkontor hervorgeht, liegen die Volks- und Raiffeisenbanken in der Rangliste der Finanzdienstleister mit dem besten Ansehen im Social Web vorn - und das sogar mit erstaunlich großem Abstand.

Die Banken mit dem besten Ansehen im Social Web

Quelle: Faktenkontor (* Bester Wert: 100 Punkte)
Von den 100 maximal möglichen Indexpunkten, die in der Faktenkontor-Analyse möglich sind, erreichen die von der Berliner Werbeagentur Heimat betreuten Volks- und Raiffeisenbanken immerhin knapp 63. Auch wenn das im Vergleich mit den Top-Marken aus anderen Branchen wenig erscheint - Mercedes-Benz etwa kam im Ranking der Autobauer auf stolze 85 Punkte, die Deutsche Telekom im Ranking der Telko-Marken auf 77 Punkte: Die Werte der Konkurrenz und die seit der Finanzkrise schwelende Imagekrise der Bankenbranche insgesamt sind klare Indikatoren dafür, dass sich das Ergebnis der Volksbanken durchaus sehen lassen kann.

So reichen der Commerzbank, die derzeit wieder mit einer von Thjnk kreierten TV-Kampagne ihr Image aufpoliert, gerade einmal 37 Punkte für Rang 2. Die Sparkassen (Agenturpartner: Jung von Matt/Spree) landen mit gut 30 Punkten auf dem 3. Platz, dicht gefolgt von der KFW (30 Punkte) und der Deutschen Bank. Der nach diversen Skandalen angeschlagene Frankfurter Konzern, der nach der Trennung von Ogilvy bei der Werbung zuletzt mit der Agentur Philipp und Keuntje flirtete, erreicht ebenfalls 30 Punkte - und schneidet damit besser ab als die ING-Diba (Agenturpartner: Freunde des Hauses) und die Postbank (Agenturpartner: BBDO). 

"Wir sehen derzeit, dass das genossenschaftliche Prinzip ein Revival erlebt. Das wird von den Menschen honoriert", liefert Jörg Forthmann, Geschäftsführer bei Faktenkontor, eine mögliche Erklärung für den eindeutigen Sieg der Volks- und Raiffeisenbanken.

Die Auswertung basiert auf der Studie Kundenlieblinge 2015. Diese zeigt, wie im deutschsprachigen Internet Qualität, Service, Preis und Ansehen von 500 Marken bewertet werden. Dafür wurden von Januar bis Dezember 2014 mithilfe des Monitoring-Tools Web Analyzer über 1,1 Millionen Aussagen zu 500 Marken aus 45 Branchen im Internet analysiert. Dabei wurden sowohl die Häufigkeit der Nennungen als auch deren Tonalität berücksichtigt. mas
Meist gelesen
stats