Vodafone Giga TV Warum Daniel Craig lieber bingewatcht als Verbrecher zu jagen

Freitag, 24. Februar 2017
Ungewohntes Bild für alle James-Bond-Fans: Daniel Craig allein auf dem Sofa
Ungewohntes Bild für alle James-Bond-Fans: Daniel Craig allein auf dem Sofa
© Screenshot Youtube/Vodafone
Themenseiten zu diesem Artikel:

Daniel Craig Vodafone Jung von Matt MEC Sebastian Strasser


Auch James Bond braucht mal Pause: In der neuen TV-Kampagne von Vodafone bringt Schauspielstar Daniel Craig nicht etwa fiese Schurken zur Strecke, sondern sagt eine ihm angebotene Filmrolle lieber ab - weil er seine Zeit viel lieber auf dem heimischen Sofa verbringt. Und das aus gutem Grund.
Denn der 48-Jährige - so jedenfalls die Geschichte des Spots, der ab heute auf reichweitenstarken Sendern läuft - ist stolzer Besitzer des Vodafone-Content-Angebots Giga TV und schaut sich Explosionen, Verfolgungsjagden und schöne Frauen derzeit lieber auf dem heimischen Fernsehgerät an. Um mal wieder einen richtig schönen Binge-Watching-Abend zu genießen, lässt Craig dabei sogar seine Agentin abblitzen, die eigentlich ein Rollenangebot ganz nach seinem Geschmack für ihn hat. Mit der Kampagne will Vodafone die Vorzüge des im Februar gelaunchten Angebots von Giga TV erklären: So ist Testimonial Craig in dem Spot dabei zu sehen, wie er das Video-on-Demand-Portfolio aufruft und seine persönlichen Empfehlungen scannt. Im Produktabbinder werden schließlich weitere Charakteristika wie die Programm- und Markenvielfalt, die Ultra-HD-Option oder die Mobile-Fähigkeit des Angebots aufgezählt.

Neben dem TV-Spot kommen ab heute auch Plakat- und Printanzeigen sowie PoS- und Online-Maßnahmen zum Einsatz. Die Kampagne ist bis zum 23. April zu sehen. Entwickelt wurde der Auftritt von Stammbetreuer Jung von Matt. Die Mediaplanung steuert MEC. Regie bei dem Spot führte Sebastian Strasser, die Kampagnenmotive wurden von Rankin fotografiert. tt
Meist gelesen
stats