Vegetarische Produkte Homann und McCann springen auf den Veggie-Zug auf

Donnerstag, 11. Februar 2016
Auch Homann folgt dem Veggie-Trend - und überrascht im Film damit sogar Metzger
Auch Homann folgt dem Veggie-Trend - und überrascht im Film damit sogar Metzger
Foto: Homann

Immer mehr Fleisch- und Wursthersteller springen auf den Veggie-Trend auf: Nach dem Pionier Rügenwalder Mühle, Konkurrent Wiesenhof, der Nestlé-Marke Herta und diversen Eigenmarken hat nun auch der Feinkosthersteller Homann vegetarische Alternativen im Sortiment. Die Varianten sind bereits seit Dezember am PoS erhältlich, die dazugehörige Kampagne von McCann startet allerdings erst jetzt.
Homann erweitert sein Portfolio um gleich drei neue Produkte: Veggie-Fleischsalat mit Gurke, Veggie-Budapestersalat mit Paprika und Veggie-Geflügelsalat mit Ananas. Präsentiert werden die neuen Varianten wie gewohnt von Testimonial Barbara Schöneberger, die bereits seit 2008 für das Unternehmen wirbt. Im aktuellen Spot teilt sie sich die Hauptrolle mit einem ungläubigen Metzger, der darin wider Willen zum glaubwürdigen Markenbotschafter der fleischlosen Homann-Produkte wird. Zu sehen ist der Film ab sofort auf allen reichweitenstarken Sendern. "Immer mehr Konsumenten - auch wenn sie, wie der Metzger aus dem Spot, überzeugte Fleischesser sind - ernähren sich bewusster und reduzieren ihren Fleischkonsum", begründet Brand Managerin Claudia Herbers die Neueinführungen bei Homann, eine Tochterfirma der Unternehmensgruppe Theo Müller. Die fleischlosen Feinkost-Salate können Kunden gratis testen, indem sie Aktionspackungen kaufen und den Kassenbon entweder per Post einschicken oder online hochladen.
Barbara Schöneberger im Homann-Spot
Bild: Homann

Mehr zum Thema

Barbara Schöneberger und Homann Wenn Testimonial-Werbung in die Hose geht

Anders als beim letzten Werbefilm von Homann und Schöneberger im vergangenen Sommer rückt dieses Mal das Produkt wieder stärker in den Fokus. Damals spannte Homann eine Story um ein Liebespärchen, das nicht im Bett, sondern am Kühlschrank landet - und Schöneberger zu einem seltsamen Schlussauftritt verhalf. Im neuen Spot ist das anders: "Das Produkt ist der Star - und nicht nur eine Randerscheinung, die erst am Ende gezeigt wird", sagt Josef Konstantin Schulte, Senior Account Director bei McCann am Standort Düsseldorf. fam
Meist gelesen
stats