Umbau Edeka schafft Vorstandsressort für Marketing und Vertrieb

Freitag, 16. Juni 2017
Bei Edeka wird kräftig umgebaut
Bei Edeka wird kräftig umgebaut
© Edeka
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vorstandsressort Edeka Claas Meineke Chefsache Amazon


Bei Edeka genießt das Marketing künftig eine noch höhere Priorität. Der Handelsriese spart sich einen eigenen Einkaufs-Vorstand und gönnt sich dafür ein neues Vorstandsressort für Marketing und Vertrieb. Ziel ist es, die Marke Edeka weiter zu stärken und neue Vertriebskonzepte zu entwickeln. Dabei soll es unter anderem um Online-Handel gehen - Amazon Fresh lässt grüßen. Claas Meineke profitiert von dem Umbau auch persönlich.  Der bisherige Geschäftsbereichsleiter Marketing und Vertrieb steigt in den Vorstand des Hamburger Konzerns auf.

Als Vorstand für Marketing und Vertrieb wird Meineke nicht nur zusammen mit Jung von Matt die neuen Werbekampagnen für Edeka entwickeln. Er wird sich auch Gedanken darüber machen dürfen, wie Edeka auf neue Wettbewerber wie Amazon reagiert, das mit Amazon Fresh einen Lieferdienst für Lebensmittel etablieren will.

Zu Meinekes Aufgaben gehört neben der Stärkung der Marke Edeka eben auch die Entwicklung und der Ausbau von neuen Vertriebskonzepten im Onlinehandel. Das Ressort des 46-Jährigen umfasst daher neben dem Vertrieb, dem Marketing und der Logistik auch die Führung des Online-Händlers Bringmeister. "Mit Claas Meineke haben wir einen Experten auf dieser Position, der seit Jahren für den Aufbau der Marke steht und wichtige Impulse für Edeka im Vertriebsbereich setzt", sagt Vorstandschef Markus Mosa über seinen Kollegen. 

Auch Mosa selbst übernimmt künftig mehr Verantwortung. Ab Juli wird der 49-Jährige das nationale Warengeschäft wieder direkt führen. "Der Einkauf ist das Herzstück im Handel und damit ein wichtiger Faktor, um in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit des Edeka-Verbunds weiter auszubauen. Aufgrund der immer weiter steigenden Komplexität des Einkaufs im nationalen und internationalen Warengeschäft sind schnelle und kurze Entscheidungswege ein strategischer Vorteil für unseren Verbund", begründet Aufsichtsratschef Uwe Kohler den Schritt. Der ehemalige Einkaufs-Vorstand Heiko Kordmann hat Edeka bereits verlassen - laut Unternehmensangaben "auf eigenen Wunsch". 

Ab Juli 2017 gibt es somit im Edeka-Vorstand drei Ressorts. Vorstandschef Mosa verantwortet neben der strategischen Führung künftig den Einkauf, die Produktion sowie die Tochter Netto Marken-Discount, die IT, die Revision sowie die Unternehmenskommunikation. Meineke ist für Marketing und Vertrieb verantwortlich. Martin Scholvin, 52, kümmert sich um Finanzen und Personal. Mosa glaubt, dass der Umbau Edeka im Handelsgeschäft schlagkräftiger machen wird. "Wir werden so die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre konsequent fortsetzen", gibt sich Mosa zuversichtlich. mas

Meist gelesen
stats