US-Kampagne Charlie Sheen probt für Fiat den Kreisverkehr

Donnerstag, 01. August 2013
-
-

Fiat drückt in den USA weiter aufs Tempo. Nachdem der US-Autobauer vor 14 Tagen in den USA für eine Anzeige einen 500 Abarth aus Frauenkörpern geformt hat, darf nun wieder Testimonial Charlie Sheen für die Marke im Kreis fahren. Der skandalträchtige Schauspieler wird dazu samt Auto auf eine Insel verpflanzt und dreht seine Runden im Kreis. Einfach so. Zwei Meerjungfrauen sorgen dabei für den Hauch Erotik. Zumal Sheen mal eben so im vorbeifahren die beiden von ihren Bikinioberteilen befreit. Oben ohne zu fahren ist für Sheen nämlich der Hit, auch wenn es sich dabei nur um einen Kreis auf einer Mini-Insel handelt.

Mit dem Spot hält sich Fiat an der Werbefront weiter im Gespräch. Der italienische Hersteller sorgt aber in den USA derzeit auch auf anderer Ebene für Schlagzeilen. Das Unternehmen plant, seine US-Tochter Chrysler an die Börse zu bringen. "Offensichtlich werden wir bis Ende des Jahres in der Lage sein, den Börsengang voranzutreiben", zitiert das "Handelsblatt" Konzernchef Sergio Marchionne. Fiat ist 2009 bei Chrysler eingestiegen und besitzt derzeit eine Mehrheit von 58,5 Prozent. mir
Meist gelesen
stats