Twitter Soziales Netzwerk wird zum Shopping-Portal

Dienstag, 09. September 2014
Twitter wird zum E-Commerce-Anbieter
Twitter wird zum E-Commerce-Anbieter
Foto: Foto: Twitter

Twitter mutiert in den USA zum Shopping-Portal. Wie "AdAge" berichtet, hat das soziale Netzwerk zu Wochenbeginn einen "Buy-Now"-Button eingeführt, mit dem User über den stationären Desktop und die Twitter-App direkt Einkäufe tätigen können. Das Feature soll zunächst nur in den Vereinigten Staaten eingesetzt werden und wird dabei nur einer kleinen Prozentzahl an Nutzern sichtbar sein.
Zum Start des Projekts hat Twitter 26 Non-Profit-Organisationen und Musikkünstler ausgewählt, die in der Startphase den Button nutzen können. Dazu gehören die Rapper Eminem und Wiz Khalifa, die Metal-Band Megadeth und Country-Sänger Brad Paisley. Als einzige Marken gehören Burberry und Home Depot zum Start-Portfolio. "Sie sind Beispiele für Partner, die auf der Plattform wirklich innovative Dinge getan haben", zitiert "AdAge" Nathan Hubbard, Head of Commerce bei Twitter. Im vierten Quartal sollen weitere Markenpartner folgen. Auch Agenturen sollen offenbar umworben werden. In Sachen E-Commerce-Partner setzt Twitter weder auf die großen Unternehmen wie Amazon oder Card Spring, sondern vertraut stattdessen auf das Payment-Start-up Stripe, um den Commerce-Prozess abzuwickeln. In Punkto Logistik bekommt das soziale Netzwerk Unterstützung von den Firmen Gumroad, Musictoday und Fancy. fam
Meist gelesen
stats