Twitter Pepsi setzt als erste Marke auf Sponsored Stickers

Dienstag, 16. August 2016
Twitter macht bei seinen interaktiven Stickern gemeinsame Sache mit Pepsi
Twitter macht bei seinen interaktiven Stickern gemeinsame Sache mit Pepsi
Foto: Teresa Hammerl/Twitter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pepsi Sticker Twitter Hugh Johnston


Twitter startete vor zwei Monaten interaktive Sticker für Fotos. Jetzt öffnet das Unternehmen diese für Werbetreibende, Pepsi liefert die ersten gesponserten Sticker.
Ausgewählte Werbetreibende auf der ganzen Welt haben seit gestern Zugang zu dem neuen Feature. Pepsi liefert dabei das erste Set mit Promoted Stickern. Marken können so Sticker-Sets mit vier bis acht eigenen Kreationen veröffentlichen. Pepsi ist Launch-Partner und wird insgesamt 50 Sticker präsentieren. Dazu sollte man wissen, dass Pepsi-CFO Hugh Johnston vor kurzem dem Aufsichtsrat von Twitter beitrat. All diese gesponserten Sticker sind im Album unter den anderen, vor zwei Monaten gelaunchten Stickern, zu finden und können von Nutzern zu Fotos hinzugefügt werden. Wer auf den Sticker klickt sieht außerdem, wer sonst bereits seine Fotos mit diesen versehen hat.
Twitter versucht nun, nach enttäuschenden Quartals-Ergebnissen, neue Möglichkeiten zu finden, um mehr mit Werbung einzunehmen. Sticker könnten da eine Variante sein. Genaue Zahlen zu Kosten der Kampagne, etwa von Pepsi, sind derzeit nicht bekannt. Facebook hat ähnliches übrigens bereits vor drei Jahren zum ersten Mal versucht.

Dieser Artikel erschien zuerst bei t3n

Meist gelesen
stats