Tod von Robin Williams Apple ehrt verstorbenen Schauspieler bei iTunes

Donnerstag, 14. August 2014
Apple hat bei iTunes eine Sonderseite zu Robin Williams eingerichtet (Screenshot: itunes.com)
Apple hat bei iTunes eine Sonderseite zu Robin Williams eingerichtet (Screenshot: itunes.com)


Der Tod von Oscar-Preisträger Robin Williams hat in der ganzen Welt für Bestürzung gesorgt. Auch Apple gedenkt des verstorbenen Schauspielers nun mit einer Sonderseite; eine Ehre die bislang nur Unternehmensgründer Steve Jobs (2011), der US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks (2005), Apples ehemaligem Aufsichtsratsmitglied Jerry York (2010) und zuletzt Nelson Mandela (2013) zuteil wurde. Auf Apple.com heißt es: "Wir sind tieftraurig über den Tod von Robin Williams. Er hat uns mit seiner Leidenschaft, Größzügigkeit und dem Geschenk des Lachens inspriert." Auch Apple-CEO Tim Cook reagierte bereits frühzeitig bei Twitter auf den Tod des Schauspielers. Auf der Sonderseite bei iTunes sind Williams' beliebteste Filme aufgeführt, darunter Titel wie "Good Morning Vietnam", "Flubber", "Mrs. Doubtfire", "Jumanji", "Good Will Hunting" oder "Der Club der toten Dichter".

Vor allem der Klassiker "Der Club der toten Dichter" hat für Apple eine ganz besondere Bedeutung. Für den Auftakt seiner "Your Verse"-Kampagne Anfang des Jahres verwendete das Unternehmen aus Cupertino die berühmte Filmrede von Robin Williams als engagierter Lehrer John Keating. In der vergangenen Tagen wurde die Titelzeite des Gedichts "O captain! My captain" und das aus dem Film entlehnte Auf-dem-Tisch-stehen zum weltweiten Symbol der Trauer um Williams. Selbst in den ARD-"Tagesthemen" stieg Moderatorin Caren Misoga am Dienstag auf den Tisch, um den Schauspieler ihren Respekt zu erweisen. fam

Meist gelesen
stats