#ThereWillBeHaters Adidas setzt Kampagne mit Calhanoglu, Kruse und Müller fort

Freitag, 27. Februar 2015
Leverkusen-Spieler Hakan Calhanoglu ist einer der Stars der Kampagne
Leverkusen-Spieler Hakan Calhanoglu ist einer der Stars der Kampagne
Foto: Adidas
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adidas Max Kruse Thomas Müller Hakan Calhanoglu Carat


Nach dem erfolgreichen Start seiner globalen Fußballkampagne #ThereWillBeHaters setzt Adidas den Auftritt nun auch in Deutschland fort. Anstelle der internationalen Markenbotschafter Luis Suárez, Gareth Bale, Karim Benzema und James Rodriguez bauen die Herzogenauracher hierzulande auf Bayern-Spieler Thomas Müller, Max Kruse von Borussia Mönchengladbach und den Leverkusener Hakan Calhanoglu.
Hakan Calhanoglu traf am Mittwoch in der Champios League für Bayer Leverkusen
Hakan Calhanoglu traf am Mittwoch in der Champios League für Bayer Leverkusen (Bild: Carat)
Für die kommenden Wochen hat Adidas zahlreiche Motive mit den drei Bundesliga-Stars geplant. Die Motive kommen auf Social Media, digitalen Werbemitteln und Infoscreens in Großstädten zum Einsatz. Zu den Highlights zählen auf Gebäude und Hausflächen projizierte Motive. So reagierten Adidas und die zuständige Agentur Jung von Matt/Sports (Mediaplanung: Carat) am Mittwoch auf das 1:0-Siegtor von Calhanoglu im im Champions League-Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Atletico Madrid. Nach dem sehenswerten Treffer des türkischen Nationalspielers waren Projektionen in Berlin, München und natürlich in Leverkusen zu sehen.
Mit dem Start von #ThereWillBeHaters kann das Unternehmen hoch zufrieden sein: Der 75-sekündige Online-Film zur Kampagne, in der Adidas für die neue Fußballkollektion um die Modelle f50, Predator, Nitrocharge und 11pro wirbt, läuft seit rund fünf Wochen und sammelte auf Youtube bereits über 15 Millionen Views (Kreation: Iris). Damit war der Spot im Januar das erfolgreichste Werbevideo auf Youtube und sicherte sich somit auch für den Sieg bei den Youtube-Charts. fam
Meist gelesen
stats