Telekom-Virals Warum gegnerische Fans auf einmal Deutschland anfeuern

Donnerstag, 05. Juni 2014
In den Videos feuern unter anderem britische Fußball-Fans die DFB-Elf an (Bild: Telekom Deutschland)
In den Videos feuern unter anderem britische Fußball-Fans die DFB-Elf an (Bild: Telekom Deutschland)


Britische Fußball-Fans, die Deutschland zujubeln? Eigentlich unvorstellbar. In den Telekom-Videos "Fangrüße aus aller Welt" passiert jedoch genau das. Und damit nicht genug: Auch Italiener und Niederländer sind in den kurzen Clips scheinbar mächtig stolz auf die DFB-Elf (siehe Youtube-Playlist unten). Natürlich hat die Telekom dabei ein wenig geschummelt.

Denn die in Anfeuerungsrufe in Landessprache wurden kurzerhand verkehrt untertitelt. Die Virals sind Teil der WM-Kampagne, die unter dem Motto "Fußball-Leidenschaft wird erst durch Teilen richtig groß" steht und sollen eine Brücke zu den wechselnden Produkt- und Serviceangeboten schlagen, die den Fans im Kampagnenzeitraum angeboten werden. So heißt es im Abbinder der Virals: "P.S.: Unsere Angebote sind besser als unsere Untertitel". Man glaubt es gern, denn dass ein Fußball-Fan aus den Niederlanden "Deutschland nach oben ruft!", wie es einer der Clips glauben machen will, dürfte doch eher unwahrscheinlich sein. "Teil unserer Bewegtbild-Strategie sind immer auch virale Ideen. Was lag da näher, als im Rahmen der WM-Kampagne echte Fußball-Fans einmal über die eigene Landesgrenze hinaus schauen zu lassen", sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Zu sehen sind die Clips auf der entsprechenden Kampagnen-Plattform sowie auf Youtube und sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram und Google Plus. Verantwortlich für die Kreation ist die Münchner Agentur Webguerillas, Community Film, ebenfalls München, produzierte die Videos. Um Planung und Schaltung kümmert sich Mediacom in Düsseldorf. ire
Meist gelesen
stats