Talent Revolution Google und Boston Consulting Group schulen Unternehmen im Online-Marketing

Mittwoch, 18. März 2015
Google und BCG starten die Talent Revolution
Google und BCG starten die Talent Revolution
Foto: Google Digital Academy/Screenshot Youtube

Effektives und effizientes Online-Marketing ist eine Kunst, die selten zur Vollendung kommt. Entsprechend groß ist auf Firmenseite der Bedarf an Know-How. Die Google Digital Academy und die Boston Consulting Group (BCG) haben mit der "Talent Revolution" nun eine Initiative gegründet, um Unternehmen fit in Sachen digitales Marketing zu machen.
Zentrales Tool ist eine jährliche, branchenübergreifende Umfrage, bei der die Teilnehmer zu ihren Kompetenzen im Online-Marketing befragt werden. Anhand der Ergebnisse erstellen Google und die BCG den "Digital Skills"-Index, der den teilnehmenden Unternehmen zeigen soll, wo sie Nachholbedarf haben. Erstmalig durchgeführt wird die Umfrage in Großbritannien und Deutschland, 2016 soll sie auf weitere Märkte ausgeweitet werden. Bislang haben sich der Initiative mehr als 30 Unternehmen angeschlossen, darunter Dickschiffe wie Tesco, Procter & Gamble und Vodafone. Aus Deutschland werden Unilever, Axa, Freenet sowie der Diageo-Konzern teilnehmen. Teilnahmeberechtigt sind Mitarbeiter von Unternehmen, die direkt an einen leitenden Marketingverantwortlichen berichten. Sie sollten aus folgenden Bereichen kommen: Einzelhandel, Konsumgüter, Konsumelektronik, Telekommunikation, Medien & Unterhaltung, Transport, Reisen & Tourismus, Automobilsektor, Finanzdienstleistungen und öffentlicher Sektor & Bildung.

Machen von einem Unternehmen mindestens acht Marketiers bei der Umfrage mit, gibt es von Google und der BCG eine individuelle Analyse ihrer digitalen Kompetenzen. Diese soll aufzeigen, wie sich die Marketingverantwortlichen im Vergleich zum Wettbewerb schlagen. Darauf basierend wird ein Schulungscurrciculum erstellt, mit dessen Hilfe die Unternehmen ihr digitales Marketing verbessern können.

"Für viele Marketingexperten besteht eines der großen Probleme darin, dass sie beim Thema digitales Marketing gar nicht wissen, wo sie Lücken haben. Die 'Talent Revolution'-Umfrage und der neue 'Digital Skills'-Index werde ihnen aufzeigen, an welcher Stelle ihre digitalen Kompetenzen ausbaufähig sind", sagt Michael Rüssmann, Partner und Managing Director bei The Boston Consulting Group. "So können sie diese Lücken besser schließen und effizientere Investitionsentscheidungen treffen."

Als Ziel ihrer Initiative geben Google und BCG aus, die Effizienz und die Effektivität von Online-Marketing zu verbessern. Sicherlich werden dabei auch Qualitätskriterien eine Rolle spielen. Insbesondere Banner-Kampagnen werden immer wieder als zu unkreativ kritisiert - nicht zuletzt von Google. Während die Boston Consulting Group durch die "Talent Revolution" außerdem Zugang zu potenziellen neuen Kunden bekommen könnte, dürfte Google neben den Daten aus der Umfrage auf zusätzliche Werbeinnahmen hoffen. Denn kaum eine Digital-Strategie kommt völlig ohne Suchmaschinen-Marketing aus - und damit verdient Google sein Geld. ire
Meist gelesen
stats