TV-Debüt von Euromaster Auf sie mit Gebrüll!

Montag, 15. Juni 2015
Deflef Steves, prominentes Testimonial in der ersten TV-Kampagne von Euromaster
Deflef Steves, prominentes Testimonial in der ersten TV-Kampagne von Euromaster
Foto: Screenshot Youtube / Euromaster

"Nur wirst du abgezockt! Junge, was für Spritpreise!" - nachdem der Mobilfunk-Discounter Klarmobil sein brüllendes Testimonial Trenki im Herbst 2014 ausgemustert hatte, steigen Lautstärke und Aggressionspotenzial in den TV-Werbeblöcken nun wieder deutlich an: Der cholerische Doku-Soap-Star Detlef Steves ("Ab ins Beet") betritt für Euromaster die Werbebühne. Es ist die erste TV-Kampagne der Werkstattkette überhaupt.
In dem von Stammbetreuer Weigert Pirouz Wolf (WPW) in Hamburg kreierten 30-Sekünder macht Steves seinem aufbrausenden Ruf alle Ehre. Er mimt einen wütenden Verbraucher, der sich über teure Preise und die vermeintliche Abzocke von Autofahren echauffiert und dabei ordentlich vom Leder zieht. Ein Mitarbeiter von Euromaster nimmt ihm jedoch sehr überlegen den Wind aus den Segeln. Passend zur Jahreszeit bewirbt das Commercial den Auto-Urlaubscheck, der in allen 350 deutschen Servicefilialen 1 Euro kostet. Zu sehen ist der von Fabrikx in Köln produzierte Clip (Regie: Engin Kundağ) ab Mittwoch auf RTL, Pro Sieben, Kabel Eins und Sat 1. Die Mediaschaltung übernimmt MEC in Düsseldorf. Auf Youtube ist er seit Freitag zu sehen. Auf Agenturseite verantworten Jean-Baptiste Bonzel, WPW-Geschäftsführer, Jan Blumenthal (CD Text), Marc Leitmeyer (CD Art) sowie Sascha Moses (Management Supervisor) für den Auftritt verantwortlich. Weitere Spots sind erst einmal nicht geplant, so das Unternehmen gegenüber HORIZONT Online.

Schon zum Start seiner ersten bundesweiten Markenkampagne im März 2013 hatte Euromaster über einen möglichen Einstieg in die TV-Werbung nachgedacht. Damals erschien dem Unternehmen dieser Schritt jedoch noch "verfrüht". Der Auftritt, dessen Schwerpunkt auf Radio gelegen hatte, war für Euromaster bereits "ein Riesenschritt" gewesen, wie Marketing-Direktor Fabian Seelenbrandt gegenüber HORIZONT verraten hatte.

Dass der selbsternannte Experte für Autoservice und Reifen Sinn für Humor und Selbstironie hat, hat Euromaster bereits bewiesen. Anfang Februar 2014 wandelte das Unternehmen mit kreativer Unterstützung von WPW auf den Spuren von Sixt und nahm in einem Motiv den Automobilclub ADAC auf die Schippe, der damals wegen Wahlmanipulationen beim Leserpreis "Gelber Engel" in der Krise steckte. jm
Meist gelesen
stats