Suzuki Japanischer Autohersteller startet Dachmarkenkampagne "Allrad für alle"

Donnerstag, 13. Oktober 2016
Suzuki trommelt für seine Allradmodelle
Suzuki trommelt für seine Allradmodelle
Foto: Suzuki

Für Suzuki ist es ein wichtiger Aufschlag. Der japanische Autohersteller startet hierzulande eine Dachmarkenkampagne für seine Allradmodelle. Hinter "Allrad für alle" steht eine Plattform, auf der der Hersteller alle Aktivitäten rund um das Thema bündelt.
Suzuki gehört hierzulande zu den Automarken, die nicht ständig laut auf ihre Produkte aufmerksam machen. Schon allein deshalb ist die Dachmarkenkampagne bemerkenswert, die in diesen Tagen angelaufen ist. Mit "Allrad für alle" will der Importeur nicht nur klassische Offroad-Kunden ansprechen, sondern Menschen, die einen sicheren und praktischen Antrieb für die tägliche Autofahrt suchen. "Allrad für alle meint für alle Situationen und vor allem für alle Typen von Autofahrern", sagt Christian Andersen, Manager Press and Marketing Communication bei Suzuki Deutschland. Deshalb geht es bei dem Aufschlag nicht nur allein um die Vermarktung einzelner Modelle wie den Kompakt-SUV Vitara oder den neuen Crossover SX4 S-Cross, den der japanische Hersteller vor wenigen Wochen neu im Markt platziert hatte. Vielmehr soll "Allrad für alle" zu einer umfassenden Informationsplattform für den Vierrad-Antrieb werden. Im Mittelpunkt steht daher nicht eine einzelne Maßnahme, sondern eine Microsite im Netz mit unterschiedlichen Angeboten. Die Inhalte auf der Plattform werden in den kommenden Wochen immer wieder erneuert, erweitert und ergänzt. Präsenz zeigt hier zudem auch der neue Suzuki-Partner Tom Tom mit seinen Action Cams und Fitnessuhren. Suzuki sieht in der Zusammenarbeit mit dem niederländischen Anbieter von Navigationslösungen, Verkehrsinformationen und Karten, GPS-Sportuhren sowie Flottenmanagementlösungen eine idelae Ergänzung für Menschen, die einen Outdoor-orientierten Lebensstil pflegen.

Neben den TV-Spots für den Vitara und dem SX4 S-Cross, Printanzeigen, Online und Social-Media soll eine Roadshow den Konsumenten das Thema Allrad näher bringen. Suzuki tourt hier bereits seit Ende September durch 14 deutsche Städte. Im Handel finden zudem bis Ende des Jahres die "Suzuki Allradwochen" statt. Insgesamt soll die Kampagne, mit der Suzuki seine 35-jährige Allrad-Historie feiert, aber bis Ende März 2017 laufen. An den Kreationen sind verschiedene Dienstleister beteiligt: Red Brick Road aus London, die Frankfurter Agentur Huth + Wenzel, Hundergrad Kommunikation ebenfalls aus der Mainmetropole. Regie führte Tibor Glage. Zudem haben die Postproduktionen Acht Frankfurt und das Werk mit Sitz in Frankfurt übernommen. mir
Meist gelesen
stats