Super Bowl So cool zitiert Christopher Walken N Sync

Montag, 06. Februar 2017
Nach seinem Auftritt für Kia im vergangenen Jahr brillierte Christopher Walken diesmal für Bai
Nach seinem Auftritt für Kia im vergangenen Jahr brillierte Christopher Walken diesmal für Bai
© Screenshot Youtube/Bai
Themenseiten zu diesem Artikel:

Christopher Walken Super Bowl Justin Timberlake


Spätestens seit seinem grandiosen und vielfach ausgezeichneten Testimonial-Auftritt für Jack & Jones 2013 ist Christopher Walken für seine genauso stoischen wie coolen Werbespots bekannt. Nachdem der 73-Jährige beim letztjährigen Super Bowl für Kia zum begehbaren Kleiderschrank wurde, betrat er auch in der vergangenen Nacht wieder die größte Werbebühne der Welt und zitierte aus einem alten Hit der Boyband N Sync - und das natürlich aus gutem Grund.
"I don't want to make it tough. I just want to tell you that I've had enough. If I sound crazy, it ain't no lie baby. Bye, bye, bye." Diese Worte flüstert Walken, gewohnt edel gekleidet und entspannt in einem edlen Kaminzimmer sitzend, in dem Spot eindringlich und direkt in die Kamera. Vielen vor allem weiblichen Fans, die in den 1990ern ihre Teenagerjahre verlebten, dürfte der Textauszug bekannt vorkommen - schließlich stammt er aus dem N- Sync-Song "Bye, bye, bye" aus dem Jahr 2000 (siehe unten). Die überraschende Auflösung des 30-Sekünders folgt auf dem Fuße - und passenderweise in Person des einstigen N-Sync-Sängers Justin Timberlake.
Aber der wortlose und extrem lässige Gastauftritt Timberlakes ist nicht der einzige Höhepunkt des witzigen Big-Game Commercials. Denn ganz am Ende gibt sich der Absender des Spots zu Erkennen: die Fruchtsaftmarke Bai. Und somit wird aus dem Zitat eines alten Boyband-Gassenhauers auf einmal ein simples, aber in dem humorvollen Kontext perfekt funktionierendes Wortspiel.
Super Bowl Ball
Bild: Fotolia / FeSeven

Mehr zum Thema

Super Bowl LI Das große Themen-Special zum "Big Game"

Der Spot wurde inhouse entwickelt - wie "AdAge" schon vor zwei Wochen berichtete sogar unter Mithilfe von Timberlake. Der Schauspieler fungierte laut Angaben von Bai vielsagend als "Chief Flavor Officer". tt
Meist gelesen
stats