Super Bowl Mit einem Mercedes macht die Schildkröte den Hasen platt

Dienstag, 27. Januar 2015
Mercedes läuft mit einer Schildkröte beim Super Bowl auf
Mercedes läuft mit einer Schildkröte beim Super Bowl auf
Foto: Daimler

Mercedes-Benz setzt beim Super Bowl auf eine Fabel. Der Premiumhersteller inszeniert das Rennen zwischen dem Hasen und der Schildkröte neu. Und zwar auf eine sehr spezielle Art und Weise.
Seit Tagen war klar, dass es um den Klassiker aus der wunderbaren Fabelwelt des Tierreiches geht, der hierzulande eher als der Wettlauf zwischen Hase und Igel bekannt ist. In mehreren Teasern hatte Mercedes den Auftritt in der vergangenen Woche schon promotet. Unter anderem sind darin Football-Legende Jerry Rice, die beiden ESPN Radio-Moderatoren Mike Greenberg und Mike Golic und das Playboy-Bunny Stephanie Branton zu sehen. Seit gestern abend ist der Clip, der am kommenden Sonntag auf NBC ausgestrahlt wird, on Air. Natürlich geht es auch in der US-Version der Fabel darum, wer der Schnellere ist. Der durchtrainierte Mümmelmann im Racing-Outfit oder die etwas lahmatmige Schildkröte, die sogar noch von einer Schnecke überholt wird. Au weia. Der Ausgang des Rennens scheint klar zu sein -wenn, ja wenn da nicht mitten im Wald plötzlich ein Werk wäre, in dem Autos gebaut werden. Modelle aus der Stuttgarter Ingenieursschmiede, um genauer zu sein.

Und so landet die Schildkröte in einem Mercedes-AMG GT S, der ab April in den USA seine Markteinführung haben soll. Und mit dem schnittigen Sportwagen bremst die Schildkröte den siegessicheren Hasen so kurz vor dem Ziel aus.  Klare Botschaft: Du darfst langsam sein - Du musst nur wissen, wo der richtige Wagen zu finden ist. Die Kreation der Kampagne stammt von Merkley & Partners. mir
Meist gelesen
stats