Subway Weshalb die Fastfood-Kette einen Poetry Slam für Schweinefreunde veranstaltet

Montag, 07. März 2016
Slam Master Lars Ruppel führt durch die Veranstaltung
Slam Master Lars Ruppel führt durch die Veranstaltung
Foto: Subway
Themenseiten zu diesem Artikel:

Subway Poetry Slam Gordon Faehnrich Kamps


Dass arme Dichter sich gerne von reichen Gönnern zum Essen einladen lassen, war schon im alten Rom selbstverständlich. Am vergangenen Freitag folgte die Sandwichkette Subway der Tradition und lud nach Mainz zum Poetry Schlemm. Vier ausgewählte Stand-up-Lyriker durften in einer Subway-Filiale zu Ehren der neuen Pulled-Purk-Subs ihre eigenen Legenden zur Entstehung dieser amerikanischen Spezialität spinnen.
Für Marketingleiter Gordon Faehnrich ist der Abend Teil der Social-Media-Strategie, die sich speziell an Millenials richtet: "Wir entwickeln hier unsere Strategie, wie wir die Zielgruppe effektiver über die sozialen Netzwerke erreichen können. Und da hat es sich gezeigt, dass eine inhaltlich stimmige Zusammenarbeit mit Social Influencern die Reichweite unserer digitalen Botschaften verdreifacht und die Interaktion mit ihnen sogar um den Faktor 10 verstärkt."
Slammer Jey Jey Glünderling in Aktion
Slammer Jey Jey Glünderling in Aktion (Bild: Subway)
Subway hatte erstmals zur Einführung des Chicken-Tandoori-Subs auf diese Strategie gesetzt, und dabei zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Dabei wurde auch deutlich, dass die Marke derzeit nicht daran denkt, regelmäßig wiederkehrende Formate zu etablieren. Während die Aktion zum Chicken-Tandoori-Sub die Gewürzvielfalt über mit den Gewürzen gemalten Bildern herausstellte, steht beim Pulled-Pork-Sub die legendär zeitraubende Zubereitung des Schweinfleischs im Mittelpunkt der Botschaft. Dementsprechend organisierte Subway eine Veranstaltung, auf der die Slammer Jey Jey Glünderling, Malte Rosskopf, Nektarios Vlachopoulos und Sylvie Le Bonheur ihre Geschichten über das Legenday Pulled Pork fabulieren. Faehnrich: "Kultur trifft Produkt-Benefit - aus dieser Symbiose entstehet eine relevante Botschaft, die bei den Konsumenten auch ankommt."

Ganz neu ist diese Idee nicht. Die Bäckereikette Kamps veranstaltet schon seit einiger Zeit Poetry-Slams in ausgewählten Filialen. Aber Faehnrich geht es dabei weniger um das einzelne Format, sondern um die dahinter stehende Mediastrategie: "Es ist ein bisschen wie beim Wechsel vom Theater zum Kino. Zuerst verfilmte man einfach nur Theaterstücke. Erst langsam fand das neue Medium Kino seine eigene kreative Erfolgsformel." Subway werde deshalb in diesem Jahr noch weitere Events in Zusammenarbeit mit Social Influencern umsetzen, um die eigene digitale Reichweite konsequent zu steigern.

Nach einer Testphase in Bayern führt Subway Pulled Pork jetzt bundesweit ein
Nach einer Testphase in Bayern führt Subway Pulled Pork jetzt bundesweit ein (Bild: Subway)
Allerdings seien diese Projekte nur eine Ergänzung zum traditionellen Kommunikationsgeschäft, stellt der Marketingleiter klar: "Wir können auch in Zukunft nicht auf die Reichweite verzichten, die wir über Plakat und klassischer digitaler Werbung aufbauen." cam
Meist gelesen
stats