Studie zum Abgasskandal BMW ist die vertrauenswürdigste Marke, VW-Image leidet noch

Freitag, 28. April 2017
Volkswagen spürt immer noch die Nachwirkungen von "Dieselgate"
Volkswagen spürt immer noch die Nachwirkungen von "Dieselgate"
Foto: Volkswagen
Themenseiten zu diesem Artikel:

VW BMW Kia Fiat Mercedes-Benz Automarke


VW schreibt wieder Gewinne, doch das Image der Marke ist noch lange nicht repariert. Bei den vertrauenswürdigsten Automarken parken die Wolfsburger zwischen Kia und Fiat. An der Spitze stehen BMW und Mercedes-Benz.
Man könnte fast meinen, VW habe "Dieselgate" schon hinter sich gelassen. In den ersten drei Monaten des Jahres hat die wichtigste Marke des Volkswagen-Konzerns einen operativen Gewinn von rund 900 Millionen Euro erreicht. Doch die Dellen beim Image sind nach der Affäre immer noch tief, wie eine aktuelle Studie des Zentrums für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) und des Studiengangs Industrie an der DHBW Ravensburg zeigt. Die Untersuchung, die HORIZONT exklusiv vorliegt, beschäftigt sich zum dritten Mal mit den Auswirkungen der Softwaremanipulationen auf die Autoindustrie und die Marke VW.
Obwohl mittlerweile alle Marken unter Generalverdacht stehen, sehen die Studienteilnehmer vor allem VW als Produkt- (36 Prozent) und Unternehmensmarke (25 Prozent) beschädigt. Hier steigen die Werte gegenüber der Befragung vor einem Jahr um vier beziehungsweise fünf Prozentpunkte. Dagegen sehen nur noch 27 Prozent die gesamte Autoindustrie in Mitleidenschaft gezogen - ein Minus von sieben Prozentpunkten.

Wie hat Volkswagen im Verlauf der Krise um die Abgasmanipulationen informiert?

trifft (überhaupt) nicht zutrifft (voll und ganz) zu
Zeitnah6215
Offen und ehrlich6014
Kontinuierlich5016
Einheitlich4418
Verständlich4420
Quelle: DHBW Ravensburg, Basis: 500 Befragte 18 bis 77 Jahre, Online-Befragung April 2017

"Der Dieselskandal wird von den Menschen vor allem mit VW in Verbindung gebracht, auch wenn andere Hersteller bei den Abgaswerten manipuliert haben“, sagt Professor Simon Ottler, Leiter des ZEK.

Eine Ursache für den Anstieg bei VW könnte sein, dass gerade Mal 14 Prozent der Befragten davon überzeugt sind, dass VW im Laufe der Krise offen und ehrlich kommuniziert hat - trotz der Rückrufaktion, den Entschädigungszahlen in den USA und den vielfachen Entschuldigungen. "Insgesamt hat die Skepsis gegenüber VW zugenommen“, sagt Ottler 
BMW ist die vertrauenswürdigste Automarke
BMW ist die vertrauenswürdigste Automarke (Bild: ZEK/DHBW Ravensburg)
Das spiegelt sich auch beim Ranking der 15 vertrauenswürdigsten Marken der Autobranche wieder. Hier parken die Wolfsburger, wenn auch im Vergleich zum vergangenen Jahr minimal verbessert, auf dem vorletzten Platz zwischen Kia und Fiat. Das höchste Vertrauen genießen derweil andere. Wie im vergangenen Jahr steht BMW an der Spitze des Rankings, vor Mercedes-Benz und Audi.

Das ist umso bemerkenswerter, weil die Ingolstädter in den vergangenen Monaten immer stärker mit dem Skandal in Verbindung gebracht worden sind. Geschadet hat das aber bisher offenbar wenig. mir
Meist gelesen
stats