Studie Native Advertising soll Markenwahrnehmung positiv beeinflussen

Freitag, 11. Dezember 2015
Die ForwardAd-Group präsentiert gesammelte Ergebnisse von Native-Advertising-Wirkungsstudien.
Die ForwardAd-Group präsentiert gesammelte Ergebnisse von Native-Advertising-Wirkungsstudien.
Foto: Screenshot/ ForwardAd-Group
Themenseiten zu diesem Artikel:

Native Advertising Digitalvermarkter Sonja Knab


Die FordwardAd-Group veröffentlichte gestern erstmals gesammelte Ergebnisse von Native-Advertising-Wirkungsstudien, die der Digitalvermarkter in mehr als elf Werbekampagnen seiner Kunden gesammelt hat. Das Ergebnis: Native-Advertising-Kampagnen sollen eine positive Wirkung auf die Wahrnehmung der Marke haben und können die Kaufbereitschaft für das beworbene Produkt steigern.

Der Studie „Best of Native Advertising“ zufolge sei die Brand Awareness um knapp ein Viertel höher, wenn der Teilnehmer zuvor Kontakt mit Native-Advertising-Inhalten hatte, in der ein Produkt der Marke beworben wurde. Und auch die Sympathie für die Marke steigt, heißt es weiter: Während vor Kampagnenkontakt etwa 64 Prozent die Marke als sympathisch einstufen, sind es im Anschluss mehr als 76 Prozent. Besonders gut eigne sich Native Advertising dabei für die Positionierung als Experte: Der Anteil derjenigen, die die beworbene Marke als Experte im jeweiligen Bereich betrachten, ist um 39,2 Prozent angestiegen.

Das Erfolgsrezept: Die Werbung muss zum Inhalt passen. Die Mehrheit der insgesamt 4.198 Befragten schätzt der Studie zufolge nämlich vor allem, dass sich die Artikel gut in das Gesamtlayout der jeweiligen Seite einfügen (68 Prozent) und gut zur beworbenen Marke (63,8 Prozent) sowie inhaltlich zum Portal passen (60,1 Prozent). „Bei allen untersuchten Kampagnen zeigt sich, dass das inhaltliche Zusammenspiel zwischen beworbener Marke und redaktionellem Portal essentiell für die Wirkung von Native Advertising ist", erklärt Sonja Knab, Director Research & Marketing bei der ForwardAd-Group. Nur so könne sichergestellt werden, dass der User sich auf seiner gewohnten Plattform wohl fühlt.

Sonja Knab, die die Marktforschungsabteilung bei der ForwardAd-Group leitet, zeigt sich von den Ergebnissen naturgemäß positiv beeindruckt: „Die Werte zeigen deutlich, welchen starken Image-Gewinn ein Unternehmen durch innovative und maßgeschneiderte Content Integrationen erzielen kann – egal welcher Branche das werbetreibende Unternehmen angehört.“ Über 150 Native-Advertising-Kampagnen hat der Vermarkter bereits umgesetzt. ron

Meist gelesen
stats