Studie Influencer Marketing sagt den meisten deutschen Marketern nichts

Freitag, 30. September 2016
Influencer Marketing ist derzeit ein boomendes Geschäft.
Influencer Marketing ist derzeit ein boomendes Geschäft.
Foto: HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Influencer Marketing Webguerillas David Eicher


Influencer Marketing taucht in Deutschland zwar immer wieder in den Medien auf, die Mehrheit der Marketing-Entscheider weiß damit aber noch nicht viel anzufangen. Nur bei den Pionieren ist das Thema besonders beliebt. Zu diesem Fazit kommt eine aktuelle Studie der Social-Media-Agentur Webguerillas mit 250 deutschen Marketing- Entscheidern.
Die Analyse dokumentiert vor allem noch einen erheblichen Beratungsbedarf bei dem angesagten Thema: 58 Prozent der Befragten können mit dem Begriff Influencer Marketing noch nichts anfangen. Immerhin: Von den 42 Prozent, die den Begriff kennen, nutzt die Mehrheit Influencer Marketing (63 Prozent) – hochgerechnet ist dies jeder vierte Marketer. Wichtigster Grund für den Einsatz der Kommunikationsstrategie ist das Erschließen neuer Zielgruppen (41 Prozent), danach folgen Interaktion mit der Zielgruppe (40 Prozent) und Image- Kommunikation (38 Prozent). Konkrete Abverkaufsziele haben nur 16 Prozent.

Vanessa Fuchs
Bild: Screenshot Instagram

Mehr zum Thema

Nach Löschwelle Diese Instagram-Influencer haben viele Tausend Follower verloren

Die Vorreiter berichteten von positiven Effekten derartiger Kampagnen: Am häufigsten gelang das Erschließen neuer Zielgruppen (40 Prozent). Dann folgen Interaktion mit der Zielgruppe (32 Prozent) sowie Reichweitenmaximierung und Marken-Verjüngung (jeweils 29 Prozent). Aber die Studie zeigt auch, dass Marketing- Entscheider noch mit dem Handling von Influencer Marketing zu kämpfen haben: Häufigster Kritikpunkt der Befragten ist eine zu komplexe Betreuung der Influencer (30 Prozent).

Für Webguerillas ist die Studie auch eine Chance, sich als Berater beim Thema zu positionieren. „Influencer Marketing etabliert sich als eine zentrale Disziplin im Marketing Mix. Die praktische Umsetzung und die Wirkungsmechanismen sind aber weitaus komplexer, als viele Entscheider es von den klassischen Disziplinen her kennen“, sagt Agenturgeschäftsführer David Eicher. cam
Meist gelesen
stats