"Stål kvitto" DDB entwickelt ersten Umtauschbeleg aus Stahl für Ikea

Dienstag, 29. März 2016
Er verblasst ganz sicher nicht: der "stål kvitto"
Er verblasst ganz sicher nicht: der "stål kvitto"
Foto: DDB
Themenseiten zu diesem Artikel:

IKEA DDB Quittung Fabian Roser


Wer kennt das nicht? Man benötigt die Quittung, um ein Produkt zurückzugeben oder umzutauschen - doch der Beleg ist Jahre später verblasst. Die Kreativagentur DDB Hamburg will nun Abhilfe schaffen und hat für den Kunden Ikea Österreich einen Umtauschbeleg aus Stahl gefertigt. Er soll so lange halten wie die Möbelstücke selbst.
Mit dem Spot (Produktion: Blmfilm) will DDB auf die Garantieleistungen des schwedischen Möbelhauses aufmerksam machen. Viele Kunden wüssten gar nicht, dass Ikea teilweise bis zu 25 Jahre Garantie gibt, heißt es von DDB. Das Problem: Die Umtausch-Quittungen aus Thermopapier verblassen recht schnell - ungünstig für Produkte mit langer Lebensdauer wie etwa Möbelstücke. Die Lösung soll die sogenannte "Stål Kvitto" sein, die Quittung aus Stahl. Die Informationen werden mit einem Laser eingebrannt, der Beleg versiegelt mit schlagfestem Lack. Anfang des Jahres erhielten diesen Beleg alle Ikea-Family-Mitglieder, die seit September 2015 in einer österreichischen Filiale eine Küche gekauft haben. "Wir haben es geschafft, dass die Menschen nicht mehr nur über Ikea-Design, sondern vor allem auch über Ikea-Qualität sprechen", lässt sich Fabian Roser, Executive Creative Director bei DDB Hamburg, zitieren. "Und das mit nichts weiter als einem Kassenzettel."

Mit der außergewöhnlichen Ikea-Aktion macht DDB zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit auf sich aufmerksam. Vor etwa einer Woche erst hatten die Kreativen aus Hamburg in einer Kampagne für Reporter ohne Grenzen ihr Können gezeigt. ron
Meist gelesen
stats