Starker Auftritt Wie BMW die Vorteile von Connected Drive inszeniert

Donnerstag, 24. Oktober 2013
BMW setzt fast 40 unterschiedliche Printmotive in der Kampagne ein
BMW setzt fast 40 unterschiedliche Printmotive in der Kampagne ein

Spätestens seit der vergangenen IAA ist klar: Vernetzung im und um Fahrzeuge ist eines der Megathemen der Automobilindustrie. BMW treibt jetzt das Thema weltweit mit einem massiven Aufschlag in den Medien für Connected Drive. Unter dem Claim "So connected, you're free" wirbt die Münchner Premiummarke in Print, Online und TV für die onlinebasierte Diensten im Auto, die den Fahrern das Leben erleichtern sollen. BMW will sich damit als innovationsfreudige, trendige und kundenorientierte Marke positionieren. Und die Kampagne soll Berührungsängste mit dem Angebot abbauen helfen. Die einzelnen Features von Connected Drive sind leicht zu bedienen und stehen für Komfort, Sicherheit, Unterhaltung und Flexibilität. Um das zu transportieren, setzt BMW auf Print, Online und TV. Das Budget verrät der Konzern nicht, aber es dürfte sich um einen mittleren zweistelligen Millionen Euro-Etat handeln.

Allein in Zeitungen und Magazinen setzt der Konzern auf rund 40 Motive, die Connected Drive-Funktionen vorstellen wie Real Time Traffic Information, die Remote Services, den intelligenten Notruf oder das BMW Head-Up Display. Im Fokus steht dabei immer der Mehrwert für die Kunden. Das Motiv ist aufgeteilt wie die Displayanzeige im Fahrzeug - in der linken Motivhälfte wird die jeweilige Funktion abgebildet, in der rechten Bildhälfte ein Motiv, welches eine Geschichte dazu erzählt. Zudem soll die Überschrift den Nutzen der Funktion erklären.

Beim Bewegtbild setzt BMW auf verschiedene Kurzfilme, einen Imagefilm und vier 30-sekündige TV-Spots, die aber erst noch am Entstehen sind. Es geht in den Clips um Dienste wie dem Concierge Service, Online Entertainment, Google Voice Search oder die Remote Services. Amüsant und leicht erzählt. In kurzen unterhaltsamen Geschichten erfährt der Kunde, welchen Nutzen er von zahlreichen Diensten von BMW Connected Drive hat und wie diese funktionieren. "Damit wird das Thema Vernetzung im Automobil für den Kunden erlebbar und verständlich", erkärt Steven Althaus, Leiter Markenführung BMW und Marketing Services BMW Group das Konzept.

Zu sehen sind die Spots auf BMW TV, YouTube sowie auf der neuen BMW Connected Drive Website unter dem Navigationspunkt Videogalerie". Darüber hinaus hat knapp 20 kurze Animationsfilme produziert, welche die einzelnen Dienste und Funktionen einfach und verständlich für den Kunden erklären. Lead-Agentur der Kampagne ist Kirshenbaum Bond Senecal + Partners mit Sitz in New York. An dem Gesamtkonzept sind aber weitere Agenturen beteiligt. Interone in München, Hirschfänger, München. Produziert haben das Ganze Sehsucht mit Sitz in Hamburg (Funktionale Filme), Hochkant mit Sitz in München (Digital Shorts Produktion) und Interone mit Sitz in Hamburg (Funktionale Filme Produktion:Website). mir
Meist gelesen
stats