Spreadshirt-Auftritt Der Charme des Selbermachens

Montag, 18. November 2013
-
-


Spreadshirt läutet die Weihnachtszeit mit einer neuen Kampagne ein. Fünf Wochen vor dem Heiligen Abend startet die E-Commerce-Plattform eine TV-Kampagne rund ums Selbermachen.
Der Auftritt im Comic-Stil mag es nicht perfekt. Die Musik ist nicht ganz auf den Punkt, der neue Text von Jingle Bells gewöhnungsbedürftig und das Töne-Treffen erst recht. Aber das alles ist Absicht. Es geht um selbstgemachte Weihnachtsgeschenke, die Protagonist Karl im Web auf der Plattform für seine Familie und Freunde erstellt. Nicht perfekt, aber eben aus eigener Hand. Mit Liebe und der persönlichen Note.

Mit dem Comicstil will Spreadshirt vor allem die 25- bis 40-Jährigen erreichen, die zunehmend ihre Geschenke im Web und mobil einkaufen. 25 Prozent des Umsatzes um Weihnachten wird nach Unternehmensschätzung in diesem Jahr über mobilen Traffic kommen. Dem trägt die Kreation Rechnung. "Mit unserem einfachen, aber einprägsamen Spot über personalisierte Geschenke zielen wir auf eine stärkere Aktivierung derjenigen, die das Fernsehen nur nebenbei oder im Zusammenspiel mit einem weiteren Screen nutzen", sagt Spreadshirt-CEO Philip Rooke.

Entwickelt hat die TV-Kampagne die eigene Marketingabteilung. Zu sehen ist das Werk auf Sendern wie Pro Sieben, RTL 2 und Spartenkanälen wie Sixx und Comedy Central. Die Animation der Figuren, Musik, Voiceover und Media stammt von der Berliner Agentur D.C. Media. Der Film ist ürbigens nicht nur hierzulande zu sehen. Die Kampagne läuft auch im französischen TV. mir
Meist gelesen
stats