Spot-Premiere Radeberger erzählt Braugeschichte

Donnerstag, 10. Juli 2014
Den neuen Radeberger-Spot hat Ogilvy entwickelt
Den neuen Radeberger-Spot hat Ogilvy entwickelt

Radeberger Pilsner hat nach sieben Jahren seinen TV-Spot überarbeitet. Das in Ostdeutschland beheimatete Bier will vor allem im nationalen Markt neue Kunden gewinnen und wirbt dafür bis Jahresende mit einem 40-Sekünder im TV. Wie gehabt spielt die Semperoper eine große Rolle, allerdings nicht die alleinige. Dabei geht Radeberger einen anderen Weg als zuletzt Warsteiner, das sein Heil in einem rigorosen Kommunikationsschwenk und neuen Zielgruppen sucht. Das zur Radeberger Gruppe gehörende gleichnamige Pils setzt auf Konstanz. Gemäß dem Claim "Schon immer besonders" erzählt das Commercial, welch entscheidenden Anteil die Marke an der deutschen Brauhistorie hat. Radeberger ist nach eigenen Angaben die Brauerei, die als erste nur nach Pilsner Brauart herstellte - und das bis heute tut. Biermischungen, Weizen, Alkoholfrei, davon gibt es nichts im Portfolio. "Mit unserer Geschichte und dem konsequenten Fokus auf das Pilsner haben wir etwas, das uns von anderen Biermarken unterscheidet - das wollen wir noch stärker akzentuieren", sagt Marketing Manager Nils Meyer-Rix.

Der 40-Sekünder enstand zusammen mit dem langjährigen Betreuer Ogilvy in Frankfurt (Produktion: Black Pearl). Regie führte wie beim Vorgänger Nico Karo. Der Spot ist bis Jahresende auf reichweitenstarken Privatsendern zu sehen. mh
Meist gelesen
stats