Spot-Premiere Opel inszeniert den Adam als Hochzeitskutsche

Donnerstag, 06. Februar 2014
-
-


Der Opel Adam ist bunt fürs Leben. Man kann in dem kleinen Stadtflitzer die Welt auf den Kopf stellen, heiraten und dabei einen Mini-Fahrer ziemlich alt aussehen lassen - das Ganze vernetzt und always on. Wie das geht, zeigt der Rüsselsheimer Autobauer ab kommenden Montag in einer neuen Kampagne. HORIZONT.NET zeigt den Film exklusiv vorab.
Klar, zur Hochzeit fährt man in die Kirche. Dort warten die Gäste, der Pfarrer, die Orgel. Normalerweise. Denkt man so. Muss aber nicht sein. Geht auch anders. Völlig anders. Vor allem wenn man einen Opel Adam fährt und das Infotainment-System IntelliLink und die Sprachsteuerung Siri Eyes Free nutzt. Klingt schräg? Ist schräg. Unter dem Claim "Verbunden fürs Leben" verlegt der Rüsselsheimer Autobauer im 30-Sekünder "Wedding" eine Hochzeit einfach ins Auto. Spritzig, frech und voll vernetzt. Braut und Bräutigam sitzen in verschiedenen Hochzeitskutschen des Modells Adam, der Pfarrer in einem weiteren. Verbunden über das IntelliLink-System gibt sich das Paar das Ja-Wort in voller Fahrt, Brautstraußwurf inklusive.

"Vernetzung jeglicher Art ist das Thema unserer Zeit", erklärt Tina Müller, Opel-Marketingvorstand. "Mit dem Adam haben wir ein individualisierbares und optimal vernetztes Auto auf die Straße gebracht. Doch Technologie alleine ist kalt. Emotional wird sie erst, wenn sie unser Leben bereichert."

Der Film ist ab Montag auf reichweitenstarken TV-Sendern wie ARD, Sat 1, RTL 2, Pro 7 und Kabel 1 zu sehen sein. Ab dem 27. Februar wird mit dem Adam auch in deutschen Kinos geheiratet. Die Kreation des Auftritts verantwortet Scholz & Friends in Hamburg. Tempomedia Filmproduktion hat das Ganze produziert. Die Musik steuert Mothersmilk in Hamburg bei. Die Postproduktion betreut nhb. Planung und Schaltung erledigt Carat.

Dass Opel für den Adam wieder die Kommunikation erhöht wundert kaum. Das Modell mit den vielen Varianten gehört seit seinem Start vor knapp 13 Monaten zu den neuen Imageträgern des Rüsselsheimer Autobauers. Bei den Best Cars der "Auto Motor und Sport" vergangene Woche in Stuttgart siegte der Adam in der Kategorie Mini Cars. Für Opel ist es die erste Auszeichnung durch die härteste Autocommunity nach 14 Jahren und erst der dritte Sieg überhaupt. Das macht selbstbewusst. Und das bekommt im Spot eine Kultmarke zu spüren. Während bei Opel bereits Hochzeitsfete startet, wartet anderswo ein etwas spießiger Mann - ein Mini-Fahrer. mir
Meist gelesen
stats