Spot-Premiere Kentucky Fried Chicken wirbt mit Clowns und Burger-Helden

Dienstag, 03. September 2013
-
-


Wer große Taten vor sich liegen hat, sollte sich mit einem besonders großen Burger dafür rüsten. Dieser Logik folgt der neueste Spot in der TV-Kampagne von Kentucky Fried Chicken, der heute auf allen reichweitenstarken TV-Sendern startet. Die beiden Protagonisten stärken sich hier mit einem Grande Filet Burger für ein großes Sport-Event. Allerdings sind sie dazu verdammt, ihre großen Heldentaten in einer kleinen Nebenrolle zu leisten: Als Maskottchen und Spaßmacher am Spielfeldrand. In dem neuen Spot (Produktion: Sterntag Film, Hamburg) wendet sich KFC erstmals an eine spezifische Zielgruppe. Bisher hatte sich der Systemgastronom generell an jüngere Konsumenten gewendet. Beim Grande Filet Burger sind erstmals junge Männer die erklärte Zielgruppe.

Für KFC ist die TV-Kampagne ein wesentlicher Baustein, um das rapide Expansionstempo in Deutschland durchhalten zu können. In den nächsten Jahren will KFC sein Filialnetz von derzeit rund 90 auf 200 Standorte mehr als verdoppeln. KFC-Marketingleiter Michael Th. Werner zeigte sich im Interview mit HORIZONT.NET sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Kampagne: "Seit der Erstausstrahlung am 29. Januar 2013 ist der Umsatz während der Kampagnenzeiträume auf vergleichbarer Restaurantfläche im zweistelligen Prozentbereich gestiegen. KFC ist damit derzeit die erfolgreichste Fast Food Marke in Deutschland." Die Mediaplanung der Kampagne liegt bei MEC in Düsseldorf. cam
Meist gelesen
stats