Spot-Premiere Heimat darf sich für Otto in einer Grusel-Villa austoben

Mittwoch, 27. August 2014
Peter Grant, Set-Designer der Lars-von-Trier-Filme, sorgte für die Horrorkulisse
Peter Grant, Set-Designer der Lars-von-Trier-Filme, sorgte für die Horrorkulisse
Foto: Otto/Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Otto Otto group Mode Peter Grant Lars von Trier


Der Onlinehändler Otto bleibt sich strategisch und kreativ treu - und sorgt doch wieder für eine Überraschung: Der neue Auftritt zum Start der Herbst/Winter-Saison stellt auf gewohnt ungewöhnliche Weise das Thema Mode und Frauen in den Fokus. Dabei arbeitet der jüngste Spot von Stammbetreuer Heimat mit allerlei Horrorschockern, die Filme über spukende Häuser so zu bieten haben.
Der Spot - verfügbar als 30-Sekünder und Directors Cut - zeigt, wie selbstsicher sich Frauen in einem neuen Outfit fühlen. Trotz Gruselkulisse gibt sich die Protagonistin gänzlich unbeeindruckt von ihrem auserkorenen Urlaubsdomizil. Das kommt entsprechend der Jahreszeit düster daher und wartet mit allem auf, was Häuser in Horrorklassikern zu bieten haben: von schwebenden Möbelstücken über gruselige Zimmermädchen bis hin zu ungewollten Mitbewohnern. Für die entsprechende Kulisse sorgte Peter Grant, der sonst die Sets von Filmregisseur Lars von Trier gestaltet. Produziert hat den Spot CZAR, Hamburg, unter Regie von Martin Werner.

Pilot Media schaltet den zugehörigen 30-Sekünder ab 2. September im Fernsehen. Der Directors Cut ist online und in ausgewählten Kinos zu sehen. Begleitet wird der Bewegtbildauftrit mit Anzeigen in Mode- und Frauenzeitschriften und Onlinemaßnahmen. Konkret bewirbt Otto damit die Fearless Selection, eine zur dunkleren Jahreszeit passende Auswahl an Modeartikeln, geprägt von viel Schwarz-Weiß, Rocker-Elementen und Power Prints. Die Selection ist mit Kampagnenstart in einem Themenspecial auf Otto.de zu finden. mh

Meist gelesen
stats