Spot-Premiere Edeka schickt den aggressiv werbenden Discountern eine Preisbotschaft

Dienstag, 07. Januar 2014
-
-


In den vergangenen Monaten dominierten preisaggressive Lebensmittelhändler wie Lidl, Penny und Kaufland so massiv wie noch nie die Werbeinseln der TV-Sender. Jetzt kontert Edeka mit einem eigenen TV-Spot und erinnert das Publikum daran, dass das Hamburger Unternehmen nicht nur auf seine Produktqualität setzt, sondern mit seinem Sortiment auch das Niedrigpreissegment abdeckt. Die Hauptrolle im aktuellen Auftritt spielt ein Edeka-Kaufmann, der fälschlicherweise von seinen weiblichen Fans für einen Scherzkeks gehalten wird.
Bei den Edeka-Händlern dürfte der neue Spot von Jung von Matt / Elbe besonders gut ankommen. Schließlich wird in ihm ein junger Edeka-Kaufmann von zwei Verehrerinnen mit voller Kraft angeschmachtet. Die beiden Kundinnen können es gar nicht fassen, wie stark, kreativ und schlau der Händler ist. Als sie sich schließlich ein Herz fassen und ihm nach dem Preis für Küchensalz fragen, kommt auch noch das Attribut witzig dazu. Denn der genannte Preis ist so niedrig, dass es sich dabei nur um einen Scherz handeln kann, glauben sie.

Für den Lebensmittelhändler ist der Kampagnenlass allerdings deutlich weniger humoristisch. Denn die Vollsortimenter im Lebensmittelhandel sehen sich zunehmend von den Discountern unter Druck gesetzt, die mit hochwertig designten Handelsmarken auch in margenträchtigere Preiskategorien und in den Frischwarebereich vorstoßen. Diese Sortimentsoffensive - zuletzt launchte Penny seine Marke "Mein Fest" - wird mit Imagekampagnen begleitet, die die preisagressiven Händler mit einem deutlich höherwertigem Image positionieren. Jüngster Herausforderer ist hier Kaufland, das sich von der früheren Edeka-Leadagentur Grabarz und Partner eine poduktfokussierte Markenkampagne kreieren lässt.

Größtes Risiko für Händler wie Edeka und Rewe ist nun, dass sich bei den Verbrauchern der Eindruck verfestigt, sie könnten die gleiche Produktqualität zu deutlich günstigeren Preisen kaufen. Vor diesem Hintergrund ist es für Edeka sinnvoll, seine eigene Preiskompetenz offensiver zu kommunizieren. Für den Wettbewerb im Lebensmittelhandel dürfte der neue Spot allerdings nur ein Auftakt sein. cam
Meist gelesen
stats