Spot-Premiere Dell kehrt mit der Geschichte zweier vernetzter Brüder ins Fernsehen zurück

Mittwoch, 22. Januar 2014
Themenseiten zu diesem Artikel:

Michael Dell Dell Young & Rubicam Microsoft Windows 8



Vier Monate nachdem Gründer Michael Dell den PC-Hersteller Dell von der Börse genommen hat, präsentiert das auf den Online-Vertrieb spezialisierte Unternehmen mit der TV-Kampagne zu seinem neuen Tablet ein Lebenszeichen im deutsche Markt. Die von Young & Rubicam kreierte Geschichte folgt in Stil und Storytelling
seinen Vorgängern, macht aber auch die neuen strategischen Prioriäten von Dell deutlich. Erzählt wird in der Kampagne die Geschichte der leicht schrulligen Brüder Kavanaugh, die von Geburt an unzertrennlich sind und jetzt gemeinsam eine Firma gegründet haben. Doch in der modernen Wirtschaft gestaltet sich die Zusammenarbeit des symbiotischen Brüderpaars allerdings nicht ganz einfach. Zwar haben sie zum gleichen Zeitpunkt die gleiche Idee, aber leider sind sie räumlich getrennt. Abhilfe schafft erst das neue Dell Tablet mit Windows 8 als Betriebssystem, das die Vernetzung und den virtuellen Austausch von Ideen problemlos möglich macht.

Bemerkenswert an der Kampagne ist, dass Dell trotz seines Fokus auf den Markt der Geschäftskunden den Spot stark in männeraffinen TV-Umfeldern platziert. Fast die Hälfte aller Schaltungen entfallen auf den Pay-TV-Spartenkanal Sky Sport News. Damit zollt die Marke der Tatsache Tribut, dass bei Mobile Devices die Grenze zwischen Geschäftsausstattungen und Privatgeräten weniger deutlich gezogen werden kann, als zuvor im PC-Markt. Dell hatte in den vergangenen Jahren stark darunter gelitten, dass die Marke vor allem mit Desktop-Geräten identifiziert wurde. Mit dem insgesamt schrumpfenden PC-Markt brachen auch die Absatzzahlen des US-Unternehmens ein. cam
Meist gelesen
stats