Sport-Förderung BMW baut Sponsoring beim Rennrodelsports aus

Dienstag, 07. Januar 2014
Olympiasieger Felix Loch im BMW-Windkanal (Bild: BMW)
Olympiasieger Felix Loch im BMW-Windkanal (Bild: BMW)


Die Münchner Premiummarke BMW erweitert im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Internationalen Rennrodelverband FIL ihr Wintersport-Engagement.
Neben dem Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD), unterstützt BMW nun auch den FIL als Offizieller Partner und Hauptsponsor des FIL-Weltcups. Bei Veranstaltungen des Rodel-Weltcups sowie bei Welt- und Europameisterschaften präsentiert sich das Unternehmen ab sofort beispielsweise auf Flächen am Eiskanal. Als Förderer des Rennrodelsports und BSD-Partner hat das Unternehmen bereits gute Erfahrungen gemacht. So testen deutsche Profi-Rodler wie Georg Hackl, Felix Loch oder Natalie Geisenberger im firmeneigenen Windkanal regelmäßig ihre Hightech-Schlitten.

Rodelsport steht für Attribute wie Dynamik, Effizienz und technische Perfektion - und passe damit zur eigenen Marke und zu dem BMW Efficient Dynamics Technologiepaket, begründet der Autobauer den Ausbau seines Engagements. Zudem sei die Sportart, die im TV hohe Aufmerksamkeit genießt, bei BMW Kunden sehr beliebt. In den kommenden Jahren plant BMW, neue Akzente im internationalen Rodelsport zu setzen. hor
Meist gelesen
stats