Sponsoring Toyota gewinnt die Olympischen Spiele

Montag, 16. März 2015
Toyota wird Partner des IOC
Toyota wird Partner des IOC
Foto: Toyota
Themenseiten zu diesem Artikel:

Toyota Motor Olympische Spiele Toyota IOC Sponsoring


Toyota ist der größte Autobauer der Welt. Jetzt wird das japanische Hersteller Sponsor der Olympischen Spiele. Der Vertrag gilt ab sofort in Japan, ab 2017 weltweit und läuft bis ins Jahr 2024. Das Unternehmen ist der erste Automobilpartner des sportlichen Megaevents.
Mit der Übereinkunft mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) unterstützt Toyota die nationalen olympischen Verbände, das IOC und die Organisatoren der Spiele. Unter anderem stellt der Hersteller die Fahrzeuge für den Transport der Olympioniken, Trainer und Funktionäre. "Wir werden alles tun, um unsere neue Rolle im olympischen Partnerprogramm zu erfüllen und das vom IOC in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. Die neugeschaffene Kategorie Mobilität im Partnerprogramm ist eine wichtige Anerkennung unserer gesamten Branche", erläutert Akio Toyoda, Präsident von Toyota. Mit der Zusammenarbeit will das IOC vor allem das Thema nachhaltige Mobilität fördern. Toyota gilt als einer der Treiber des Themas. Entsprechend begeistert gibt sich IOC-Chef Thomas Bach, dass der Vertrag zwischen den beiden Partnern zustande gekommen ist: "Es ist ein Meilenstein bei der Umsetzung unserer Olympischen Agenda 2020,  weil der Fokus auf nachhaltiger Mobilität liegt und Toyota die gesamte olympische Bewegung mit nachhaltigen Lösungen versorgt." Mögen die grünen Spiele beginnen. mir
Meist gelesen
stats