Sponsored Apps Google testet bezahlte Suchergebnisse im Play Store

Freitag, 27. Februar 2015
Google will künftig im Play Store mit Werbung Geld verdienen
Google will künftig im Play Store mit Werbung Geld verdienen
Foto: Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Google Play


Mit einem Marktanteil von weltweit über 80 Prozent ist das Mobile-Betriebssystem Android der Marktführer auf Smartphones. Eine entsprechend große Bedeutung hat der Google Play Store, über den Nutzer ihre Apps herunterladen. Davon will der Internetriese nun profitieren und künftig auch direkt im Play Store mit Werbung Geld verdienen. Das Tool für bezahlte Suchergebnisse hat Google nun vorgestellt.

Laut eines Blogposts von Michael Siliski, Product Management Director bei Google Play, erreicht die Suche im Store mittlerweile eine Milliarde Menschen in über 190 Ländern - ein riesiges Reichweitenpotenzial also, dass Google nun monetarisieren möchte. Dafür sollen künftig die Sponsored Apps garantieren, die in ihrer Machart den bezahlten Ergebnissen bei der klassischen Google Suche gleichen. Ein User, der bei Google Play nach einem bestimmten Stichwort sucht, bekommt zu allererst gesponsorte Ergebnisse angezeigt. Erst danach folgt die Liste mit den eigentlichen Suchresultaten.

Zunächst soll das neue Tool aber getestet werden. In den kommenden Wochen wird eine begrenzte Anzahl von Play-Store-Nutzern Sponsored Apps angezeigt bekommen - und zwar von Unternehmen, die bereits bezahlte Anzeigen in der Google Search schalten und nun auch im Play Store Werbung für ihre Apps machen. "Wir glauben, dass bezahlte Suchanzeigen eine nützliche Ergänzung für Google Play sein werden, sowohl für Nutzer als auch für Entwickler", so Siliski. fam

Meist gelesen
stats