Sonne, Strand, Meer Wie Unternehmen um urlaubsreife Verbraucher werben

Donnerstag, 18. Juli 2013
Sixt umgarnt Pilgerer
Sixt umgarnt Pilgerer

Mit den Sommerferien ist nun endlich auch die Sonne in Deutschland angekommen. Die Marketingentscheider in Unternehmen kommen aber nicht nur wegen der beachtlichen  Temperaturen ins Schwitzen. Sowohl die Urlauber als auch jene bemitleidenswerten Zeitgenossen, die von einem Trip in südliche Gefilde nur träumen können, wollen in der schönsten Zeit des Jahres mit entsprechenden Werbebotschaften abgeholt werden. Kein Wunder also, dass neben den Reiseanbietern auch viele andere Unternehmen Sommer, Sonne und Strand für ihre Werbung entdecken. HORIZONT.NET hat einige Kampagnen zusammengestellt.

Sixt

Sixt lockt Mit Cabrios
Sixt lockt Mit Cabrios
Besonders einfallsreich war mal wieder Sixt. Neben einem Plakat, das am Point of Sale unter dem Motto "Man sonnst sich ja sonst nix" für die Cabrios des Mietwagenkonzerns wirbt, macht das Unternehmen mit seinem aktuellen Werbemotiv auf die neue Sixt-Station in Santiago de Compostella - dem Ziel des Jakobswegs - aufmerksam. "Der Weg war hart, aber letztendlich sind wir angekommen", spricht Sixt den Pilgern aus der Seele.

Dolce & Gabbana

Die Mailänder Modemarke Dolce & Gabbana nimmt die sommerlichen Temperaturen zum Anlass, um ihren Duft "Light Blue" nach mehr als zwei Jahren Pause mal wieder in Printtiteln zu bewerben. Die Motive, die in Frauentiteln geschaltet werden, machen Lust auf exklusiven Jachturlaub. Und wer sich das nicht leisten kann, dem bietet Dolce & Gabbana immerhin den Duft dazu an.
-
-

Für weitere Beispiele bitte umblättern!

Southern Comfort

Den coolsten Beitrag zur Gattung Sommerwerbung liefert in diesem Jahr ganz klar Brown Forman Beverages. Der von Wieden & Kennedy entwickelte Spot für Southern Comfort macht nicht nur Lust auf einen Strandspaziergang mit Erfrischungsgetränk, sondern gewann auch den HORIZONT-Leserpreis Kreation des Monats Juni.

Volkswagen

Sogar dem Volkswagen-Konzern, der in der Werbung naturgemäß eher auf dem Asphalt zuhause ist, verlegt sein aktuelles Commercial für den Polo Life von der Straße an den Strand.

Davidoff

Einer der Werbeklassiker in den Sommerferien kommt von Coty Deutschland. Man kann schon fast die Uhr danach stellen: Die Spots für den Duft Davidoff Cool Water kommen jedes Jahr pünktlich zur Reisesaison ins Werbefernsehen - auch 2013. Seit Anfang der Woche ist das Commercial auf großen Privatsendern zu sehen.

Raffaello

Dasselbe wie für Davidoff gilt auch für Raffaello. Sobald die Temperaturen 25 Grad überschritten haben, beginnt auch für die Ferrero-Marke die Hochsaison. In dem aktuellen Spot, der auf RTL, Pro Sieben, Kabel 1 und Vox läuft, wird der Sommer sogar besungen.

Deutsche Telekom

Auch die Mobilfunker haben einiges für Urlauber auf Lager: So wirbt die Telekom aktuell für eine Aktion, bei der Kunden eine Woche lang in den Ferien kostenlos surfen können.  Der Spot, der zuvor in städtischen Gefilden spielte, wird dafür kurzerhand an den Strand verlagert.

Amazon

Für Amazon sind Urlauber eine Top-Zielgruppe. Denn während man früher wegen der vielen Bücher am Flughafen Gefahr lief, für zu viel Gewicht einen Nachschlag zahlen zu müssen, kann man heute tausende Bücher bequem auf dem Kindle mitnehmen. Das Commercial wird entsprechend breit auf allen großen Sendern geschaltet.

Old Spice

Auch wenn das Commercial in den USA schon vor Jahren ausgestrahlt wurde: Dass Old-Spice-Muskelmann Isaiah Mustafah ausgerechnet jetzt mit seinem Schimmel in den Werbeblöcken am Strand entlang reitet, dürfte alles andere als ein Zufall sein. Wenn Frauen einen Traum von Urlaub haben, dann sieht er wahrscheinlich genau so aus.

Lidl

Selbst Discounter springen auf den Urlaubszug auf, sofern sie wie Lidl auch im Nonfood-Geschäft tätig sind. Der aktuelle TV-Spot des Neckarsulmer Konzerns findet ebenfalls am Strand statt. Dort posieren Models für die Sommerkollektion von Esmara, die Lidl exklusiv vertreibt.

Patros

An die Daheimgebliebenen richtet sich die Molkerei Hochland. Wer den Sommer vielleicht gerne in Griechenland verbracht hätte, sich dann aber doch nicht getraut hat, kann sich mit dem Patros-Käse wenigstens fühlen wie Gott in Griechenland.
Meist gelesen
stats