Social Media Wie Automarken, Influencer und Blogger auf Twitter vernetzt sind

Montag, 17. Oktober 2016
BMW interessiert die Auto-Enthusiasten auf Twitter am meisten
BMW interessiert die Auto-Enthusiasten auf Twitter am meisten
Foto: BMW Twitter
Themenseiten zu diesem Artikel:

Twitter Auto Automarke Influencer Blogger


Eine exklusive Auswertung des amerikanischen Unternehmens Graphika für HORIZONT zeigt: Im Auto-Netzwerk sind vor allem BMW, Audi und Ford gut verlinkt. Auffällig: Auch Tesla, obwohl auf den Straßen bislang kaum vertreten, wird auf Twitter intensiv verfolgt.
Wer bestimmt den Diskurs auf Twitter, wer beeinflusst wen wie stark? Auf Auswertungen dieser Art hat sich das Unternehmen Graphika spezialisiert, das in Deutschland vom Frankfurter Partnerunternehmen Etronixx vertreten wird. Auf Basis von Follower-Analysen der Twitter-Accounts werden thematisch zusammenhängende Netzwerke identifiziert. So umfasst das deutsche Auto-Netzwerk auf Twitter rund 12000  Accounts. Es lässt sich nach speziellen Interessengruppen wie „Autoindustrie“ (2100 Accounts) oder „Klima &  Energie“ (2800 Accounts) untergliedern. Innerhalb des Auto-Netzwerks lässt sich auch eine rund 400 Accounts starke Gruppe von Influencern und Experten ausmachen, die besonders stark vernetzt sind und daher besonderen Einfluss ausüben. Vier Tabellen sagen mehr als tausend Worte:
Die Automobilhersteller setzen größtenteils auf mehrere Twitter-Accounts
Die Automobilhersteller setzen größtenteils auf mehrere Twitter-Accounts (Bild: Graphika)

Diese Twitter Accounts haben den größten Einfluss im Auto-Netzwerk
Diese Twitter Accounts haben den größten Einfluss im Auto-Netzwerk (Bild: Graphika)
Das innovative Unternehmen Tesla hat mit Abstand die größte Reichweite bei der Interessengruppe Klima und Energie
Das innovative Unternehmen Tesla hat mit Abstand die größte Reichweite bei der Interessengruppe Klima und Energie (Bild: Graphika)
Das amerikanische Unternehmen hat die Nase vorn bei der Interessengruppe Autoindustrie
Das amerikanische Unternehmen hat die Nase vorn bei der Interessengruppe Autoindustrie (Bild: Graphika)

Report Automarketing

Mehr zum Thema lesen Sie im Report "Automarketing" vom 13. Oktober 2016, der in HORIZONT beiliegt. Die aktuelle Wochenzeitung kann auch auf Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.





Meist gelesen
stats