Smartphones Nutzung und mobile Werbung steigen rasant / Samsung weit vorne

Dienstag, 06. August 2013
Samsung dominiert mit Geräten wie dem Galaxy S4 den Markt
Samsung dominiert mit Geräten wie dem Galaxy S4 den Markt

Das Smartphone ist ständiger Begleiter der Deutschen - ob beim Einkaufen, Fernsehen oder Freundetreffen. Im ersten Quartal 2013 nutzten 62 Prozent der Mobiltelefonbesitzer - und das sind beinahe alle - ein Smartphone. Zum Vergleich: Bei der letzten Erhebung des Smartphone Insight Reports von Nielsen im 3. Quartal 2012 waren es noch 54 Prozent. Bei Neukäufern ist Samsung die erste Wahl. Mit den mobilen Geräten wird immer häufiger gespielt, gefilmt oder eingekauft. Konsequent sind die Investitionen in mobile Werbung rasant gestiegen. Die deutlichsten Steigerungen seit der letzten Erhebung gab es beim Herunterladen von Spielen (29 auf 36 Prozent), beim Instant Messaging (von 28 auf 35 Prozent) und beim Social Networking (von 46 auf 52 Prozent). Jeweils um fünf Prozentpunkte legten mobiles Shopping (26 Prozent), Online-Spiele (22 Prozent) und Video beziehungsweise mobiles TV (19 Prozent) zu.

"Werbungtreibende erreichen ihre Kunden und potenziellen Käufer in Lebensbereichen, in denen sie früher nicht präsent waren", kommentiert René Bellack, Vice President Nielsen Telecom Practice Group Deutschland die zunehmende Smartphone-Nutzung. "Außerdem zeigen unsere Untersuchungen, dass Nutzer, die länger mobil online sind, mobile Werbung stärker wahrnehmen und häufiger online einkaufen."

Dieser Entwicklung haben Werbungtreibende laut Nielsen im ersten Halbjahr 2013 bereits Rechnung getragen und insgesamt rund 44 Millionen Euro in Bannerwerbung auf mobilen Endgeräten investiert - das sind 75 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Marktforscher gehen von einem weiteren Anstieg aus und prognostizieren das Knacken der 100-Millionen-Euro-Schwelle zum Jahresende.

Die Studie gibt auch einen Überblick über die Kräfteverhältnisse im deutschen Markt. So dominiert Samsung im 1. Quartal mit 41 Prozent Marktanteil bei Smartphones klar vor Apple (21 Prozent) und HTC (11 Prozent). Alle anderen Hersteller wie Nokia (9 Prozent) und Sony (8 Prozent) kommen auf maximal einstellige Marktanteile. mh
Meist gelesen
stats