Sixt-Viral von Jung von Matt Wie die Queen wirklich zur Frankfurter Paulskirche kam

Donnerstag, 25. Juni 2015
Am Frankfurter Flughafen begegnete die Sixt-Queen sogar Prince Charles
Am Frankfurter Flughafen begegnete die Sixt-Queen sogar Prince Charles
Foto: Sixt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sixt Frankfurt Jung von Matt Elizabeth II. Staatsbesuch


Genau 50 Jahre nach ihrem ersten Staatsbesuch weilt Queen Elizabeth II. wieder in Deutschland. Heute stand ein Besuch in Frankfurt auf dem Programm - doch wie kam die Königin von England eigentlich vom Flughafen in die Innenstadt? Sixt weiß es.
Die Queen verzichtete natürlich auf den protokollarischen Ablauf und mietete sich bei Sixt lieber einen veritablen Sportwagen, statt in irgendeiner Staatskarosse in die Frankfurter City zu gondeln. Motto: "Das ist der Beweis: Bei Sixt ist der Kunde Königin." So jedenfalls passiert es in einem Video, das Sixt am Donnerstag bei Facebook hochgeladen hat. Darin verzückt eine Doppelgängerin der Queen die verdutzten Reisenden am Frankfurter Flughafen. Das Video wird zunächst über Facebook und Youtube gestreut, hinzu kommen Twitter, Google Plus sowie der offizielle Sixt-Blog.
Für den Film durfte sich Stammbetreuer Jung von Matt mal wieder richtig austoben: Um die Vorfreude der Frankfurter auf den Besuch der Queen richtig auszunutzen, wurde der Stunt laut Sixt tatsächlich erst kurz vor dem Eintreffen der royalen Entourage durchgeführt - entsprechend wenig Zeit blieb, um das Material zu drehen und zu schneiden.

Für einen kleinen Seitenhieb war aber trotzdem Zeit: Das Queen-Double amüsiert sich in einer Szene wahrhaft königlich über ein altes Sixt-Motiv, auf dem sich die Autovermietung über die Segelohren von Queen Elizabeths Sohn Prince Charles lustig machte ("Non-surgical Ear-Pinning").

Sixt
Bild: Bild: Sixt

Mehr zum Thema

Sixt Die Top 10 Kampagnen des Autovermieters

Geht die Rechnung auf und das Video entfaltet sein virales Potenzial, könnte Sixt auch beim Airport Media Award wieder eine Rolle spielen. Auch wenn der Film mit der gefakten Queen sicher nicht den selben Charme hat wie das Schleichwerbungs-Video, mit dem Sixt beim AMA im vergangenen Dezember punktete. ire
Meist gelesen
stats