Sim.de Drillisch wirbt für neue Mobilfunkmarke im TV

Mittwoch, 17. Dezember 2014
Sim.de startet mit einer Werbeoffensive in den Markt
Sim.de startet mit einer Werbeoffensive in den Markt
Foto: Drillisch

Der Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch bringt eine weitere Mobilfunkmarke an den Start. Sim.de wird ab sofort bundesweit beworben und ergänzt das Portfolio um bestehende Angebote wie Smartmobil.de. Die produktorientierte Einführungskampagne kommt von FJR.

Hintergrund für die Offensive: Drillisch hatte sich im Zuge der E-Plus-Übernahme durch Telefónica verpflichtet, in den kommenden fünf Jahren mindestens 20 Prozent der Netzkapazitäten abzunehmen – für Telefónica war die Abgabe Teil der Kartellauflagen bei dem Deal. Damit sichert sich Drillisch unter anderem Zugang zum schnellen LTE-Netz des Mobilfunkriesen – und zwar mindestens zwölf Monate, bevor Wettbewerber wie Freenet oder United Internet zum Zug kommen. Damit sich der Deal für Drillisch lohnt und die Kosten finanziert werden können, müssen in den kommenden Jahren neue Kunden in Millionenhöhe her - entsprechend begibt sich das börsennotierte Unternehmen auf Investitionskurs.

Telefónica hat die Freigabe für die Übernahme von E-Plus erhalten
Bild: Unternehmen

Mehr zum Thema

Telefónica EU-Kommission erteilt grünes Licht für E-Plus-Übernahme

Unter dem Claim „Ganz einfach besser“ positioniert Drillisch sein neues Zugpferd Sim.de als Kombination aus schnellem Surfvergnügen und maximaler Flexibilität. Eigenen Angaben zufolge ist Drillisch derzeit der einzige Nicht-Netzbetreiber, der uneingeschränkten Zugriff auf die neue 4G-Mobilfunkgeneration hat und Angebote machen kann, die nicht an die Tarife und Vertragslaufzeiten der Netzbetreiber gebunden sind. Die beiden Sim.de-Tarife mit unterschiedlichem Datenvolumen sind monatlich kündbar.

Drillisch bewirbt Sim.de ab sofort im TV. Die Kreation stammt von Fahrnholz & Junghanns & Raetzel. Basis ist ein Media-for-Revenue-Deal mit der P7S1-Tochter Seven Ventures. Entsprechend läuft der Spot nur auf der Sendergruppe. Die Laufzeit ist auf mehrere Wochen angelegt. Das Augenmerk liegt auf den Wochen nach Weihnachten: Da zum Fest häufig Handys unter dem Baum liegen, ist die Tarifsuche anschließend groß. mh

Meist gelesen
stats