Serviceplan Campaign Metro erfindet mit dem Own Business Day einen neuen Feiertag

Freitag, 14. Oktober 2016
Zum Own Busness Day wirbt Metro mit echten Unternehmern
Zum Own Busness Day wirbt Metro mit echten Unternehmern
Foto: Metro Cash & Carry

B-to-B-Werbung genießt nicht unbedingt den Ruf, sonderlich emotional und mutig zu sein. Dass es auch anders geht, demonstrierte diese Woche Metro Cash & Carry. Der Handelskonzern ruft zusammen mit seiner Leadagentur Seviceplan Campaign Hamburg in mehr als 20 Ländern den zweiten Dienstag im Oktober zum Own Business Day aus. Der Tag soll auch in den kommenden Jahren gefeiert werden.

Die Idee dahinter ist so einfach wie effektiv: Über den Own Business Day schafft Metro einen Feiertag, der den selbstständigen Unternehmern gewidmet ist – also der Kernzielgruppe der Großhändlers. Dabei gibt Metro seinen Kunden, und selbstverständlich auch potenziellen Neukunden, sowohl eine emotionale Anerkennung, indem es ihre Lebenswelt ins Licht der Öffentlichkeit rückt, und bietet mit der Online-Plattform www.own-business-day.com (verantwortliche Agenturen: Actum, Plan.net Hamburg) auch noch eine Marketinginitiative, um ihr Geschäft zu unterstützen. Denn auf dieser Plattform können selbständige Unternehmer Aktionen und Promotions als Dankeschön für ihre eigenen Endkunden präsentieren. Rund 20.000 derartige Aktionen sind zur Premiere des Own Business Day zustande gekommen – viele davon von Bars, Restaurants und Einzelhändlern. Metro folgt mit dem Auftritt seiner Markenpositionierung als Unterstützer der selbstständigen Unternehmer, sagt Gisele Musa, Global Director Branding & Activation bei Metro Cash & Carry: "Wir wollen die Millionen leidenschaftlichen und selbständigen Unternehmer feiern, deren Geschäfte nicht nur die wirtschaftlichen Stützen unserer Gesellschaft, sondern auch unsere unmittelbare Nachbarschaft bereichern. Diesen oft unzureichend beachteten Helden will Metro mit dem Own Business Day seine Hochachtung zeigen – und am besten können wir das, indem wir sie dabei unterstützen, einen außergewöhnlich erfolgreichen Geschäftstag zu erleben."

Gisele Musa, Global Director Branding & Activation bei Metro Cash & Carry
Gisele Musa, Global Director Branding & Activation bei Metro Cash & Carry (Bild: Metro Cash & Carry)
Dass Metro mit dem Feiertag natürlich auch neue Kunden gewinnen will, bestreitet Musa nicht. Die Promotionplattform ist ausdrücklich auch für Nicht-Metro-Kunden zugänglich. Die Hoffnung dahinter: Wenn Unternehmen den Händler als Verfechter ihrer Werte erleben und gleichzeitig auch geschäftlich von der Promotionkampagne profitieren, entscheiden sie sich möglicherweise auch dafür, künftig ihren alltäglichen Geschäftsbedarf bei Metro Cash & Carry zu beziehen.

Schon jetzt habe sich der Feiertag als Thema für den Metro-Außendienst bewährt, berichtet Musa: "Für diese Kampagne haben wir auch unseren Vertrieb als Kanal genutzt und das Feedback war wirklich ausgezeichnet. Mit dem Feiertag konnten sie die Antwort auf einen Wunsch liefern, den sie immer wieder von den Kunden zu hören bekommen. Nämlich warum Metro ihnen nicht hilft, mehr zu verkaufen."

Um ihnen die nötige Aufmerksamkeit zu schaffen, startete Metro eine begleitende globale Werbekampagne in den teilnehmenden Ländern. Je nach Land wurden verschiedene TV-Spots, Anzeigen- und Plakatmotive sowie Online-Werbemittel und diverse Maßnahmen in den großen sozialen Netzwerken geschaltet, um auf den Own Business Day hinzuweisen. Die zwölf verschiedenen Motive zeigen jeweils echte Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Arbeitsumfeld.

Während Metro in Ländern wie Kroatien und Bulgarien auch TV einsetzt, beschränkt sich Metro im hochpreisigen Werbeland Deutschland auf die eigenen Medienkanäle, Kooperationen mit Bloggern und eine Werbepartnerschaft mit Google, die am 11. Oktober ihren Höhepunkt in einem 24-stündigen Homepage-Takeover von Youtube fand.

Wichtiges Kampagnenelement waren aber auch die Metro-Märkte: Im Vorfeld wurde in allen teilnehmenden Metro-Stores mit Aufstellern, Plakaten, im In-Store-Radio und auf Videoscreens, Einkaufstüten, in Newslettern und mit LKW-Beklebungen auf den Tag hingewiesen. Außerdem wurden die Stores frühzeitig mit Merchandising-Artikeln für die B2B-Kunden ausgestattet, die Unternehmer wiederum für ihre eigene aktivierende B2C-Kommunikation mit ihren Kunden einsetzen konnten.

Nach dem Own Business Day beginnt jetzt schon das Nachdenken über 2017. Denn Metro Cash & Carry will den Tag zu einem Standard in seinem Marketingkalender machen, sagt Musa: "Wir waren mit der Premiere schon sehr zufrieden. Aber wir wollen definitiv noch wachsen." cam

Meist gelesen
stats