Seat Warum der Autobauer die Aussicht im Weltall mit dem Ateca vergleicht

Freitag, 17. Juni 2016
Seat plädiert in dem Spot für einen Perspektivwechsel
Seat plädiert in dem Spot für einen Perspektivwechsel
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ateca SEAT ARD ZDF Marktstart Mondlandung Autobauer


"Routine neu erleben" - unter diesem Motto startet Seat in dieser Woche eine breit angelegte Kampagne zum Marktstart des Modells Ateca. Im Mittelpunkt des von Rosas in Barcelona entwickelten Auftritts steht ein emotionaler Werbespot, der vor allem im EM-Umfeld in ARD und ZDF ausgestrahlt wird - und für einen neuen Blickwinkel auf vermeintlich bekannte Dinge wirbt.
Der 60-Sekünder zeigt beeindruckende Aufnahmen aus dem Weltall. Dazu erzählt das Voice-over von dem ersten bemannten Flug zum Mond im Jahr 1968 und einer unerwarteten Erkenntnis der Crew von Apollo 8 - dass der Blick aus dem All auf die Erde fast noch spektakulärer ist, als die erste Begegnung mit dem Mond. Abgerundet wird das Commercial mit einer Fahraufnahme des neuen Seat Ateca und dem Claim: "Entdecke Seat". Mit der Kampagne (Mediaplanung: Mediacom) will Seat laut eigenen Angaben die Marke stärken und speziell den Ateca als "attraktivsten und modernsten SUV seiner Klasse" positionieren. Neben dem Leon und dem Ibiza soll das Modell die "dritte Säule" von Seat werden.

Der TV-Spot wird durch Online- und Social-Media-Maßnahmen verstärkt. So inszeniert der Autobauer beispielsweise das Thema Perspektivwechsel auf einer eigenen Landingpage. Außerdem kommen Print-, Outdoor- und Radio-Maßnahmen zum Einsatz. In einem zweiten Flight der Kampagne, der in den nächsten Wochen startet, sollen dann die Produktfeatures des Autos stärker im Mittelpunkt stehen. Auch dann wird wieder ein TV-Commercial zum Einsatz kommen, in dem eine Protagonistin in ihrem Alltag mit dem Seat Ateca begleitet wird. tt
Meist gelesen
stats