Scout24 Greg Ellis wird neuer CEO

Montag, 10. Februar 2014
Greg Ellis wird neuer Scout24-Boss (c) Scout24-Gruppe
Greg Ellis wird neuer Scout24-Boss (c) Scout24-Gruppe

Noch in dieser Woche soll der Verkauf der Scout24-Gruppe an Hellman & Friedman wie geplant  über die Bühne gehen. Seit heute steht fest, wer die einst von der Deutschen Telekom gegründeten Rubrikenportale in die Zukunft führen soll. Neuer CEO der Scout24-Gruppe wird Greg Ellis. Der 51-jährige Australier kennt sich im Rubrikengeschäft gut aus. Ellis war zuletzt als CEO für die Immobilien-Onlineportale der australischen REA Group in Europa, Asien und Australien zuständig. Seinen neuen Job bei der Scout24-Gruppe soll er im ersten Halbjahr 2014 antreten. Der bisherige Scout24-Boss Martin Enderle wird in das Advisory Council der Gruppe wechseln.

"Scout24 ist international bekannt für großartiges Wachstumspotenzial. Ich freue mich sehr darauf, das Wachstum und die Innovationen weiter zu beschleunigen", sagt Ellis über seinen künftigen Job. Ein Satz aus der Pressemitteilung dürfte die Scout24-Belegschaft besonders interessiert haben. "Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden wir das Unternehmen weiter auf ein weltweites Spitzenniveau für unsere Kunden entwickeln", wird Ellis da zitiert.

Vor dem Hintergrund eines aktuellen "Focus"-Berichts erhalten die Äußerungen ein besonderes Gewicht. Das Nachrichtenmagazin schreibt in seiner aktuellen Ausgabe, dass der neue Mehrheitseigner Hellman & Friedman massiv Arbeitsplätze streichen will. In mehreren Schritten könnten bis zu 80 Prozent der Arbeitsplätze wegfallen. Betroffen seien vor allem die Bereiche Produkt, Finanzen und IT, schreibt der "Focus" unter Berufung auf Branchenkreise. Zudem könnten die wirtschaftlich uninteressanten Marktplätze wie Friendscout geschlossen oder verkauft werden. Eine Sprecherin der Scout24-Gruppe wollte sich dazu gegenüber HORIZONT.NET nicht äußern.  mas
Meist gelesen
stats