Schwulen-Pärchen im Sharan Volkswagen bricht mit traditionellem Familienbild

Freitag, 24. Juli 2015
Zwei Papas, eine Tochter: VW hat ein modernes Familienbild
Zwei Papas, eine Tochter: VW hat ein modernes Familienbild
Foto: Volkswagen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Volkswagen VW Homo-Ehe Steffi Jones YouTube DDB Claas Ortmann


VW ist spießig? Ne, nicht wirklich. Der dritte Teil der Sharan-Kampagne zeigt ein schwules Paar mit seiner Tochter.
Es gab Zeiten, da wäre das undenkbar gewesen. Auf der Rückbank sitzt ein junges Mädchen, dem das Verliebtsein nur so aus den Augen quillt. Und vorne sitzen zwei (!) Väter. Während hierzulande leidenschaftlich über die Einführung der Homo-Ehe gestritten wird (bislang dürfen gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland nur eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Diese hat wie die Zivilehe zwar die gleichen Pflichten, aber weniger Rechte), ist Volkswagen mit seinem Familienbild schon weiter. Man könnte auch sagen, VW ist es völlig egal, welche Familie den neuen Sharan fährt, Hauptsache sie fährt überhaupt einen. Das mag in erster Linie vom Absatzmarkt her gedacht sein, ist aber trotzdem eine klare gesellschaftliche Aussage. Das Bild der Familie hat sich weiterentwickelt.
Steffi Jones Allianz Hochzeitstorte
Bild: Bild: Allianz/Screenshot Youtube

Mehr zum Thema

Ein Punkt für Toleranz Warum die Allianz-Kampagne mit Steffi Jones so bemerkenswert ist

Das nutzte vor gut einem dreiviertel Jahr bereits die Allianz. In den Köpfen vieler Konsumenten zählt der Versicherer zu den konservativsten Unternehmen der Republik. Das hat den Münchner Konzern aber nicht davon abgehalten, im Oktober 2014 in einer Altersvorsorge-Kampagne Testimonial Steffi Jones mal ganz beiläufig von ihrer "Prinzession" erzählen zu lassen. Dass Volkswagen jetzt gleichgeschlechtliche Beziehungen ebenfalls in der Kommunikation thematisiert, ist neben dem Humor und der kurzweiligen Story um Schmetterlinge im Bauch das eigentlich Bemerkenswerte an dem dritten Teil der Sharan-Kampagne. Das sehen wohl auch die User so. Den Spot, der seit gut einer Woche on Air ist, haben User allein auf Youtube über 100.000 Mal angeschaut. Wie zuvor ist für die Kreation des Auftritts DDB Berlin zuständig. Die Produktion liegt bei Big Fisch und Regie führte Claas Ortmann. mir
Meist gelesen
stats