Samsung Vergaloppiert oder PR-Stunt? In Indonesien ist das Galaxy S7 schon vorab zu sehen

Mittwoch, 17. Februar 2016
Das neue Galaxy S7 ist anscheinend wieder wasserfest
Das neue Galaxy S7 ist anscheinend wieder wasserfest
Foto: Samsung

Im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona läuft die Teaserkampagne für das neue Flaggschiffmodell Galaxy derzeit auf Hochtouren. Da grätscht die indonesische Niederlassung mit einem Videolaunch in den Zeitplan: In dem Werbevideo rund um die Sportlerin Dellie Threesyadinda ist das offiziell noch gar nicht präsentierte Gerät in aller Ausführlichkeit und mit ersten Features zu bestaunen.
In dem Video ist die Bogenschützin als Markenbotschafterin für Samsung Indonesien zu sehen, wie sie eine Vielzahl von Geräten des koreanischen Unternehmens einsetzt. Kaum übersehbar kommt allerdings auch das neue Galaxy-Smartphone zum Einsatz, bei dem unter anderem die kabellose Aufladefunktion, die Einsatzmöglichkeiten als Fitnesstracker und die Wasserresistenz des Geräts zu sehen sind. Am Ende steht Threesyadinda auf dem Siegespodest und wird unter anderem von der indonesischen Olympiasiegerin im Bogenschießen, Lilies Handayani, mit einem Galaxy-Smartphone fotografiert. Dass es sich bei diesem Leak in Asien um eine Planungspanne bei Samsung handelt, darf jedoch durchaus bezweifelt werden. Zwar ist das besagte Video nicht offiziell gelistet, wurde aber von Samsung nach den ersten Medienberichten auch nicht enfernt. Viel wahrscheinlicher ist also, dass der verfrühte Start Teil der globalen Werbestrategie ist, um das Interesse an dem Produktlaunch weiter anzuheizen. Auf die Strategie hat auch schon Samsung-Konkurrent Apple in der Vergangenheit zurückgegriffen. So tauchte etwa 2010 ein iPhone-Prototyp auf, der angeblich in einer Bar "gefunden" worden war. cam
Meist gelesen
stats