Adobe Marketing Podcasts, Teil 1 [SPONSORED POST] Yin und Yang: Wie Marketing und IT künftig zusammenarbeiten müssen

Yin und Yang: Der Weg zur Harmonie für Marketing und IT
Yin und Yang: Der Weg zur Harmonie für Marketing und IT
Foto: adobe

Die digitale Revolution führt zu massiven Veränderungen und neuen Kollaborationen innerhalb der Unternehmen. Eine der größten Herausforderungen: die voranschreitende Verschmelzung von Marketing und IT. Wie die Zusammenarbeit beider Bereiche künftig ausssehen und wie sie aktiv gestaltet werden kann, beschreibt Adobe in einem aktuellen Podcast.

Denn die Faktenlage ist klar: Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gab es weltweit rund 100 Millionen vernetzte Computer. Heute sind es rund 4,9 Milliarden vernetzte Geräte, darunter Laptops, Smartphones, Tablets, Haushaltsgeräte, Spielzeuge und medizinische Geräte. Technologie hat die Art und Weise, wie Menschen arbeiten, einkaufen, Bankgeschäfte abwickeln und kommunizieren, massiv verändert. Und sie hat die Erwartungen der Menschen an E-Commerce und Marketing verändert.


Vor allem junge Zielgruppen unter 35 Jahren erwarten beim Online-Shoppen größtmögliche Convenience. Sie wollen von den Anbietern geräteübergreifend als Kunde erkannt werden, und sie wollen ein koordiniertes Online-Erlebnis mit auf sie ganz persönlich zugeschnittenen Services und Produkten.

Ohne IT sind Marketiers verloren

Ohne Big Data und IT sind Marketingverantwortliche deshalb künftig verloren. Kanalübergreifende Einkaufserlebnisse und hochpersonalisierte Services und Produkte können Unternehmen nur sicherstellen, wenn sie Marketing und Big Data stringent miteinander verbinden – und das geht nur, wenn sich Marketing- und IT-Teams zusammentun. Um das Meiste aus Kundendaten herausholen zu können, müssen Marketing-Systeme mit der technologischen Infrastruktur der Unternehmen verknüpft werden. Die Zusammenarbeit zwischen Marketing und IT sei deshalb keine Option, sondern ein absolutes Muss, warnt Adobe in seinem Whitepaper-Podcast.

Revierkämpfe vermeiden

In der Praxis ist das Verschmelzen von Marketing und IT allerdings gar nicht so einfach. Es gilt Revierkämpfe zu vermeiden, bei der Auswahl neuer Mitarbeiter andere Fähigkeiten als bislang in den Fokus zu nehmen und klare Ziele und Leistungsnachweise festzulegen. Der Aufbau einer konstruktiven und effektiven Partnerschaft zwischen Marketing und IT ist somit nichts anderes als ein gigantischer Change-Prozess, der entsprechend klug und strategisch umgesetzt werden muss.


Wie man diesen Prozess meistert, welche Learnings es bereits aus der Praxis von Unternehmen gibt und welche vier Best Practices konkret berücksichtigt werden sollten, beschreibt Adobe in einem Beitrag seiner aktuellen Podcast-Serie.


Die Podcast Serie von Adobe ist ein neues Marketing-Tool, das speziell auf die steigende Mobile-Nutzung von Marketingentscheidern angepasst ist. Die Adobe Podcasts Serie bietet Whitepaper zu aktuellen Expertenthemen deshalb nicht in Schriftform, sondern als Tonaufnahme von Profisprechern an. Den Start macht Schauspieler Rufus Beck mit dem Podcast „Yin und Yang: Der Weg zu Harmonie für Marketing und IT“.

 

Meist gelesen
stats