Rügenwalder-Teamsport Mit der Kraft der Currywurst

Freitag, 25. Juli 2014
-
-


Anfang Mai stieg Rügenwalder ins hart umkämpfte Curryrwurst-Geschäft ein. Jetzt will der Wursthersteller zeigen, was man mit der Kultspeise alles erreichen kann. Der Mittelständler schickt 23 Mitarbeiter zum Tough Mudder Hindernislauf in Berlin, der an diesem Wochenende stattfindet. Seit März hat das Rügenwalder Team für das Auftaktrennen zum härtesten Laufevent der Welt - so die Eigenwerbung - trainiert. Ausdauer, Kraft, Teamgeist, Dreck schlucken - das Ganze unter der Anleitung von zwei Personal Coaches. Mit der Aktion will die Marke vor allem junge Menschen ansprechen, die Interaktionen im Web steigern und dem Unternehmen erneut ein Gesicht geben. Und natürlich auch die Currywurst promoten. Diese soll nämlich den Teilnehmern viel Energie und Kraft geben.

Und damit das jeder glaubt, ist Rügenwalder eben nicht nur einfach Hauptsponsor des 16 bis 16 Kilometer langen Quält-Euch-Wettbewerbs, sondern auch Teilnehmer. Die Marke flankiert mit einer Vielzahl von Kommunikationsaktivitäten. Bei dem Hardcore-Event gibt es ein eigens gebrandetes Hindernis, eine Microsite als zentrale Kommunikationsplattform, ein Promotionteam vor Ort, einen gebrandeten Airstream und einen Teaser-Clip, der auf Youtube zu sehen ist. Hinzu kommen Aktivitäten auf Facebook, Twitter und dem Unternehmensblog. Die User sollen über die verschiedenen Kanäle möglichst viele und verschiedene Eindrücke von der Laufleistung bekommen.

Kreativ betreut wird die ganze Kampagne, die bis in den Oktober läuft, von Elbkind mit Sitz in Hamburg. mir
Meist gelesen
stats